Di, 18. September 2018

Carlos Sainz im Visier

15.08.2018 13:09

Hat Renault Alonsos Nachfolger schon gefunden?

Nach dem Abschied von Fernando Alonso bei McLaren zum Ende dieser Formel-1-Saison soll angeblich sein spanischer Landsmann Carlos Sainz jr. die Nachfolge des zweifachen Weltmeisters antreten! Nach Informationen des TV-Senders ESPN wird der 23-Jährige schon am Donnerstag als neuer Pilot beim englischen Traditionsrennstall bestätigt und einen Zweijahresvertrag erhalten.

ESPN bezog sich dabei auf namentlich nicht genannte Quellen. Der Sohn der Rallye-Legende Carlos Sainz sr. ist derzeit von Red Bull an Renault ausgeliehen und fährt dort an der Seite des Deutschen Nico Hülkenberg. Für den Spanier ist beim französischen Werksteam nach der Verpflichtung von Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo, um den sich auch McLaren bemüht hatte, aber kein Platz mehr. Sollte der Wechsel von Sainz jr. perfekt gemacht werden, könnte Red Bull neben Max Verstappen 2019 beispielsweise auf Pierre Gasly von Toro Rosso setzen.

Alonso kann das egal sein - der Weltmeister von 2005 und 2006 hatte am Dienstag seinen Abschied aus der Formel 1 zum Ende dieses Jahres verkündet. Zugleich ließ sich der mittlerweile 37-Jährige eine Rückkehr zu dem Krisenteam offen, die aber unwahrscheinlich ist. Dafür müsste McLaren einen deutlichen Schritt nach vorne machen, und dann „könnte es der richtige Moment für mich sein, zurück in der Serie zu sein“, schrieb der 32-fache Grand-Prix-Gewinner. Zu seinen künftigen Zielen äußerte sich der Asturier zunächst nicht. „Mal sehen, was die Zukunft so bringt - es warten neue aufregende Herausforderungen“, sagte Alonso, der seit seiner Rückkehr zu McLaren 2015 nur noch hinterherfährt.

Der frühere Ferrari-Pilot dürfte aber 2019 die sogenannte Triple Crown in Angriff nehmen. Dieses Kunststück beinhaltet Siege bei den Klassikern Indy500, dem Großen Preis von Monaco in der Formel 1 und auf der Langstrecke in Le Mans. Bisher ist das nur dem Engländer Graham Hill gelungen. Alonso gewann schon 2006 und 2007 in Monte Carlo, erst Mitte Juni triumphierte er auf Anhieb beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Nun fehlt ihm zum Legendenstatus nur noch das Rennen in Indianapolis.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
CL-Hit im Liveticker
LIVE: Klopps Liverpool führt gegen PSG mit 2:1
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Fünf Millionen extra
Superstar Ronaldo hat irre Tor-Klausel im Vertrag
Fußball International
Wirbel in Deutschland
Schiri missbraucht Fan-Handy für „Videobeweis“!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.