Mutter entdeckte Kind

Zweijähriger Bub trieb reglos im Swimmingpool

Ein zweijähriger Bub ist in Pichl bei Wels unbemerkt von seiner Mutter in den elterlichen Pool gefallen. Die Mutter fand ihn dort reglos im Wasser treiben, ihr Lebensgefährte konnte das Kind wiederbeleben. Der Zustand des Kleinen ist aber kritisch.

In einem unbeobachteten Moment war der zweijährige Bub im elterlichen Garten eines Einfamilienhauses in Pichl bei Wels ohne Schwimmhilfe auf die Leiter eines 1,20 Meter hohen Stahlwandpools geklettert. Dabei dürfte er das Gleichgewicht verloren und ins Wasser gefallen sein.

Hilfeschreie
Die Mutter (37) fand den Kleinen dort reblos treibend und schrie laut um Hilfe. Ihr Lebensgefährte eilte herbei, holte den Zweijährigen aus dem Wasser und reanimierte ihn. Dann wurde der Bub ins Klinikum Wels gebracht, sein Gesundheitszustand war kritisch.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter