01.08.2018 14:05 |

Schock-Geständnis

Veronica Ferres lag im Koma und „war dem Tode nah“

Veronica Ferres lag vor einigen Jahren im Koma, nachdem sie wegen einer Hirnhautentzündung ins Krankenhaus musste. 

Wie die 53-jährige Schauspielerin gegenüber der Zeitschrift „Bunte“ berichtete, haben sie und ihre Familie im Jahr 1999 bange Tage durchmachen müssen. Sie sei von „von jetzt auf gleich wegen einer Meningitis (Hirnhautentzündung) ins Koma gefallen“. Dass sie die Krankheit überlebe, sei nicht sicher gewesen.

Ferres: „Dazuliegen, meine Mutter stand am Fußende des Bettes, mit ihr sprechen zu wollen und es kommt nichts - da wusste ich, es ist ernst. Ich war dem Tod sehr nahe.“ Der Notarzt habe sofort eine Rückenmarkspunktion durchgeführt. Nur so sei sie gerettet worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter