Mi, 22. August 2018

Gefährliche Manöver

01.08.2018 12:46

Lenker gleich mehrmals als Geisterfahrer unterwegs

Überaus gefährliches Manöver eines 36 Jahre alten Rumänen in der Nacht auf Mittwoch in Vorarlberg: Der Autofahrer, der eigentlich auf dem Weg nach Frankreich war, fuhr im Bereich des Arlbergtunnels in die falsche Richtung, und zwar nach Tirol - allerdings nicht nur einmal, sondern gleich mehrmals. Und als er seine Fehler jeweils bemerkte, drehte er - vor sowie auch im Arlbergtunnel - einfach um und war daraufhin als Geisterfahrer unterwegs …

Gegen 22 Uhr war der Rumäne mit seinem Klein-Lkw auf der Arlberg Schnellstraße unterwegs. Eigentlich wollte er in Richtung Frankreich fahren, landete aber aus vorerst unbekannter Ursache im Arlbergtunnel in Richtung Tirol. Als ihm bewusst wurde, dass er in die falsche Richtung fuhr, wendete er sein Fahrzeug im Tunnel und krachte dabei gegen die Tunnelwand, die er beschädigt zurückließ. Unbeeindruckt setzte der 36-Jährige seine Fahrt einfach fort.

Nächster Fehler nach Tunnelausfahrt
Nach der Ausfahrt aus dem Arlbergtunnel machte der Lenker den nächsten Fehler und fuhr erneut auf die falsche Fahrspur in Richtung Tirol. Kurz vor dem Langener Tunnel verließ er deshalb die Schnellstraße, allerdings wieder in Richtung Tirol. Da er sich nun aber wieder vor dem Arlbergtunnel befand, drehte er mit seinem Kleinlaster wieder um und fuhr in Fahrtrichtung Deutschland weiter.

Vor dem Dalaaser Tunnel war dann für den Geisterfahrer Endstation. Der 36-Jährige wurde von der Polizei gestoppt. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der Rumäne wurde angezeigt, als Sicherheitsleistung musste er einen Betrag von 720 Euro bezahlen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg
Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.