Trend setzt sich fort:

Mütter immer älter: Erstes Kind erst mit 29 Jahren

Oberösterreich
29.07.2018 07:00

Das Durchschnittsalter von Frauen, die zum ersten Mal ein Baby zur Welt bringen, ist weiter gestiegen. Lag 1984 in Oberösterreich das Alter der Mamas noch bei 23,9 Jahren, erreichte es im vergangenen Jahr erstmals den Wert von 29,0 Jahren.  Österreichweit waren die Mütter noch einmal um rund sechs Monate älter.

Der Trend, dem ersten Kinderglück immer später nachzukommen, hielt auch 2017 an. Mit dem Altersschnitt von exakt 29 Jahren sind Oberösterreichs Mamas im Bundesländervergleich aber noch immer verhältnismäßig jung. Im Burgenland liegt der Schnitt sogar bei 31,1 Jahren.

1,66 Kinder je Frau
Unser östlichstes Bundesland ist übrigens auch in einer anderen Statistik Schlusslicht. Im Burgenland bringt eine Frau im Schnitt 1,36 Kinder zur Welt. Oberösterreich liegt in dieser Kategorie mit 1,66 hinter Vorarlberg (1,67) auf dem zweiten Platz.

Wieder mehr uneheliche Kinder
Gestiegen ist im Land ob der Enns im Vorjahr auch die Zahl der unehelich geborenen Kinder. Bei 43,7 Prozent der 15.394 Babys sind Mutter und Vater nicht verheiratet.  Der oberösterreichische Wert liegt aber deutlich unter jenem in Kärnten mit 52 Prozent.

Mehr Eheschließungen und mehr Scheidungen
Dabei ist die Zahl der Eheschließungen im Vergleich zu 2016 um 2,8 Prozent gestiegen. 7866 Paare gingen im Vorjahr den Bund fürs Leben ein. Allerdings haben sich auch 2522 Paare scheiden lassen.  Das ist gegenüber dem Jahr zuvor ein Plus von 7,5 Prozent. Die Gesamtscheidungsrate kletterte somit auf 38,3 Prozent hoch. In Wien hat sich beinahe schon jeder Zweite bereits einmal scheiden lassen.  Bundesweit liegt die Quote bei 41 Prozent.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele