Linzer „Krone“-Fest:

Joris und das Smartphone: „Kein Tag ohne Handy“

Oberösterreich
27.07.2018 05:30

Ein Geschenk war Auslöser für die musikalische Laufbahn: Wobei Sänger Joris in den ersten Jahren härtere Töne anschlug, einst in eine Harry-Potter-Darstellerin verliebt war und zum Linzer „Krone“-Fest seine neue Single mitbringt!

Nicht nur mit dem Hit „Herz über Kopf“, sondern auch mit dem aktuellen Song „Signal“ wird Joris beim Linzer „Krone“-Fest (16. + 17. + 18. August) wie alle 70 Acts bei freiem Eintritt begeistern. Vorab traf die „Krone“ den Musiker, der im Interview auch verriet, dass er erst mit 16 Jahren in den USA richtig zum Singen kam...

„Krone“: Der Grundstein für Ihre heutige musikalische Karriere hat mit Weihnachten zu tun.
Joris: Als Kind habe ich von einem Schlagzeug geträumt, vor allem weil mein Cousin, der wie ein großer Bruder für mich war, eines hatte. Daher bekam ich dieses Instrument von meiner Familie als Geschenk zu Weihnachten. Zum Singen kam ich erst in den USA.

Sänger Joris ist beim größten Openair Oberösterreich - dem Linzer „Krone“-Fest - dabei. (Bild: Markus Wenzel)
Sänger Joris ist beim größten Openair Oberösterreich - dem Linzer „Krone“-Fest - dabei.

„Krone“: Warum gerade in den USA?
Joris: Ich besuchte in Amerika ein Jahr die Highschool. Eine extrem wichtige Erfahrung für mich, man wird ein Stück selbstständiger. In dieser Zeit entwickelte ich auch eine andere Perspektive für Musik und besuchte Folk-Clubs, zuvor hätte ich mich nie getraut, mich nach vorne zu stellen, das Mikro zu nehmen und zu singen.

„Krone“: Jetzt gibt es mit „Signal“ eine neue Single, hört man da ein bisschen genauer hin, dann erkennt man eine leise Kritik, dass praktisch alle nur noch am Handy abhängen.
Joris: Ist auf jeden Fall mit drinnen, weil es auch mir passiert, dass ich aus meiner Koje im Tourbus komme und sofort auf mein Handy schaue. Aber es soll keine Systemkritik sein: Das Handy ist ein gutes Tool, um miteinander zu kommunizieren. Aber jeder muss für sich entscheiden, wie viel Handy er am Tag braucht.

Joris ist beim Linzer „Krone“-Fest am 18. August auf der Hauptbühne. (Bild: Markus Wenzel)
Joris ist beim Linzer „Krone“-Fest am 18. August auf der Hauptbühne.

„Krone“: Und wie viel Dosis Smartphone benötigen Sie?
Joris: Es ist ein Teil in der heutigen Welt. Daher vergeht kein Tag ohne das Teil.

„Krone“: Schon einmal bewusst an eine digitale Auszeit gedacht?
Joris: Nein, für eine Wanderung ein paar Stunden vielleicht schon, mehrere Tage nicht. Man arbeitet ja auch damit, allein wenn man etwa die sozialen Medien hernimmt.

(Bild: Markus Wenzel)

„Krone“: Verfolgen Sie alle Ihre Postings auf Social Media selbst?
Joris: Nicht alle, das will ich auch gar nicht und würde sich zeitlich nicht ausgehen. Aber gewisse Posts beobachte ich etwas genauer, schaue, wie die Fans darauf reagieren und welches Feedback es dazu gibt. Es gehört für mich einfach dazu, zu wissen, wie die Interaktion läuft.

Was es mit der Liebe zu Harry Potter-Darstellerin Emma Watson auf sich hat, verrät Joris im ganzen Interview in der heutigen (Freitag) OÖ-Ausgabe der „Kronen Zeitung“. 
Sein Auftritt beim Linzer „Krone“-Fest ist am 18. August (19.30 Uhr, Hauptbühne) am Hauptplatz.

Andi Schwantner/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele