Di, 11. Dezember 2018

„Wo ist sie hin?“

20.07.2018 11:08

Fans wollen riesige Jeff-Goldblum-Statue zurück!

Es war eine völlig verrückte Aktion und nun herrscht totale Trauer: Zwei Tage lang hat vor der Tower Bridge in London eine riesige Statue von Schauspieler Jeff Goldblum (65) mit nacktem Oberkörper in aufreizender Pose Touristen und Schaulustige begeistert. Doch jetzt ist sie weg, die sieben Meter große Figur des Stars, und alle, die sich mit ihr noch fotografieren wollten, sind enttäuscht. 

Wer gerade ein Ticket gebucht hat, um ebenfalls zu einem der kultigsten Fotos dieses Sommers zu kommen, sollte dieses stornieren. Denn Jeff Goldblum ist verschwunden. Die nach Meinung vieler äußerst „hotte“ Statue des Schauspielers, die am Mittwoch vom britischen Internet-Fernsehanbieter NOW TV aufgestellt wurde, thront seit Freitag nicht mehr vor dem Londoner Wahrzeichen Tower Bridge.

Goldblum begeistert von seinem Abbild
Viele Internetnutzer posteten Fotos von sich mit der Statue in den sozialen Netzwerken. Der Schauspieler selbst veröffentlichte bei Instagram ein Foto seines Abbilds und freute sich: „10/10 GOLDBLUMS! #jurassicjeff“.

Die Statue zeigte ihn in einer berühmten Szene aus dem Dinosaurier-Film „Jurassic Park“ von Steven Spielberg, der in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum feiert. Goldblum liegt darin mit weit aufgeknöpftem Hemd schwitzend auf der Seite. 

„Liebe findet einen Weg“
Auch eine Kollegin von Goldblum zeigte sich begeistert. Aubrey Plaza (34, „Legion“) postete bei Instagram am Donnerstag Fotos, auf denen sie die Figur leidenschaftlich umarmt. „Niemand kann uns voneinander fernhalten @jeffgoldblum Liebe findet einen Weg“, schrieb sie dazu.

„Wo zur Hölle ist sie hin?“
Am Freitag suchten Fans umsonst nach der Statue. Der Platz vor der Tower Bridge war leer. Der Spuk war ohne Vorwarnung in der Nacht beendet worden. Viele, die noch hinpilgerten, standen vor Nichts und machten ihrem Unmut auf Twitter und Instagram Luft. 

„Wo zur Hölle ist sie hin?“, fragte ein User und postete Fotos vom Gras, eine enttäuschte Frau ließ weinende Emojis online gehen. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In Thailand in Haft
Geflüchtetem Kicker drohen Abschiebung und Folter
Fußball International
„Dancing Stars“:
Görgl bestätigt, Ernst tanzt mit einer Frau
Video Stars & Society
Großzügig „investiert“
37,7 Mafia-Millionen in Österreich sichergestellt
Tirol
Der Duft von Erfolg
Diese Parfums verwenden die Stars wirklich
Beauty & Pflege
Start im März
Hammerlos! U21-Team kracht in EM-Quali auf England
Fußball International
Neuer Akt-Kalender
Milo Moiré: „Nippellose Brust ist Verstümmelung“
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.