Mo, 15. Oktober 2018

Getreide & Co.

20.07.2018 09:30

Dürre-Jahr schadet unserer Landwirtschaft

Hitze und Trockenheit machten heuer vielen Landwirten zu schaffen. Das zeigt auch die Erntebilanz der Landwirtschaftskammer Oberösterreich. Schwache Erträge gab es vor allem bei Getreide und Erdbeeren, Grünlandbetrieben fehlt Futter für die Tiere.

Innviertel, Machland, Mühlviertel, Zentralraum - hier war es im ersten Halbjahr 2018 besonders trocken, teils gab es 40 Prozent weniger Niederschlag als im langjährigen Mittel. Dieses Dürre-Jahr schadete natürlich auch der Ernte.

Minus 20 Prozent
Die OÖ-Landwirtschaftskammer veröffentlichte nun eine erste Bilanz, wonach etwa beim Sommergetreide ein Minus von 20 Prozent gegenüber dem Fünf-Jahres-Schnitt verzeichnet wurde, minus sechs Prozent beim Winterweizen und minus 22 Prozent bei Raps: „Die Erträge sind angesichts der widrigen Umstände aber dennoch beachtlich“, stellt Pflanzenbaudirektor Christian Krumphuber klar. Er berichtet auch von Totalausfällen bei den Erdbeeren und Schwierigkeiten beim Futteranbau für die Rinder. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.