Sa, 18. August 2018

Festnahmen in U-Bahn

16.07.2018 06:01

Bande von Taschendieben schlug Hunderte Male zu

Sie verstanden einander blind - daher konnte eine rumänische Bande von Taschendieben als kriminelles Team in ganz Europa effizient Beute von Tausenden Euro machen! Jetzt legten Wiener Sonderfahnder den raffiniert vorgehenden Verdächtigen bei der U-Bahn-Station Schönbrunn das Handwerk.

Ein kleines Zeichen, ein Wink oder sonst eine unscheinbare Geste - schon hatten die Rumänen im Alter von 23 bis 29 Jahren ein Opfer im Visier und griffen blitzschnell zu. Und zwar so rasch, dass die Bestohlenen erst viel später den Verlust ihrer Geldbörsen und weiterer Wertgegenstände bemerkten.

Doch die aufmerksamen Fahnder der Sondereinheit Taschendiebstahl (Gruppe Kappel) hefteten sich an die Fersen der mutmaßlichen Täter. Schon bald hatten die Polizisten das Glück der Tüchtigen, weil sie penibel Tatorte (vor allem U-Bahn-Stationen) überwachten.

Tatsächlich ging ihnen das Profi-Trio in Schönbrunn ins Netz. Nach dem Geständnis konnten weitere zwei Komplizen verhaftet werden. Mit Interpol wird nun zur Klärung weiterer Fälle kooperiert.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.