Di, 17. Juli 2018

Riesige Rauchwolke

13.07.2018 06:18

Heftige Explosion in Fabrik nahe Flughafen Kairo

Eine heftige Explosion in einer Chemiefabrik hat am späten Donnerstagabend den Flughafen Kairo und Teile der ägyptischen Hauptstadt erschüttert. Aufgrund hoher Temperaturen sei es in einem Lager von Heliopolis Chemical Industries unmittelbar neben dem Flughafen zu einer gewaltigen Detonation gekommen, teilte ein Sprecher der ägyptischen Streitkräfte mit. Einen Terroranschlag schloss er aus.

Einsatzkräfte der Zivilverteidigung hätten das Feuer unter Kontrolle gebracht, sagte der Sprecher. Aus dem Innenministerium hieß es, dass bei dem Unglück zwölf Menschen verletzt worden seien. Sie seien umgehend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Meterhohe Flammen und riesige Rauchwolke
Anrainer berichteten von einem lauten Knall, der in weiten Teilen der ägyptischen Hauptstadt zu hören gewesen sei. Fotos und Videos, die in sozialen Netzwerken geteilt wurden, zeigten meterhohe Flammen und eine riesige Rauchwolke über Kairo. Nach der Explosion rasten Feuerwehrfahrzeuge und Rettungswagen an den Unglücksort östlich des Flughafens.

Flugbetrieb nicht beeinträchtigt
Der Minister für zivile Luftfahrt, Younis al-Masri, betonte, die Explosion habe sich außerhalb des Flughafens ereignet, der Flugbetrieb sei nicht beeinträchtigt gewesen. Zunächst hatte es Berichte über eine Explosion an einem Treibstofftank nahe dem Flughafengelände gegeben. Unweit der Chemieanlage befindet sich ein Tanklager.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.