Mi, 12. Dezember 2018

Wirbel in Malaysia

10.07.2018 19:01

Imam heiratete elfjähriges Mädchen

Die Hochzeit eines 41 Jahre alten Mannes mit einer Elfjährigen sorgt in Malaysia für Aufregung. Der muslimische Dorfgeistliche und Abfallhändler hatte das Mädchen vergangenen Monat zu seiner dritten Ehefrau genommen.

Ein muslimisches Scharia-Gericht verhängte nun sechs Monate Gefängnis und eine Strafe von umgerechnet 380 Euro über den Mann. Der Grund: Die Ehe sei ohne Zustimmung seiner anderen Frauen zustande gekommen, sagte ein Vertreter des Gerichts am Dienstag. Der Imam habe muslimische Familiengesetze verletzt, fügte er hinzu. Damit die Ehe gültig sei, müsse der Mann sie nun von dem Scharia-Gericht bestätigen lassen.

Proteste in sozialen Netzen
Der Prediger hatte das Mädchen im Juni in Narathiwat in Thailand geheiratet, wie die Zeitung „The Star“ meldete. Die Familie der „Braut“ arbeite den Berichten zufolge in Thailand und habe dem Vorgang zugestimmt. Nach Bekanntwerden der Ehe gab es Proteste in sozialen Netzen in Malaysia und auch international. Malaysias stellvertretender Regierungschef Wan Azizah Wan Ismail sagte vergangene Woche, die Behörden untersuchten den Fall. Er forderte ein Verbot von Kinderehen in seinem Land.

In dem mehrheitlich muslimischen Land liegt die Altersgrenze für zivilrechtliche Eheschließungen bei 18, Scharia-Gerichte erlauben Muslimen die Ehe mit 16. Muslimische Mädchen dürfen mit Zustimmung ihrer Eltern und eines Scharia-Gerichts aber auch jünger heiraten. Medien zufolge soll das Mädchen nun bis zu ihrem 16. Geburtstag warten und dann zu ihrem Mann ziehen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
BMWs neues Marken-Herz
Neuer 3er-BMW: Freude am Vorsprung durch Fahrwerk
Video Show Auto
Überraschungsauftritt
Wanda: Amore bis in den hintersten Winkel
Musik
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.