Di, 14. August 2018

Schön schwanger

06.07.2018 07:35

Pippa Middleton zeigt ihr Sechs-Monats-Bäuchlein

Gerüchten zufolge ist Pippa Middleton schon im sechsten Monat. Kein Wunder also, dass man bei ihrem Besuch in Wimbledon endlich auch eine deutliche Wölbung unter ihrem weißen Sommerkleidchen erkennen konnte. 

Pippa Middleton liebt Tennis - aktiv und passiv. Und daher will die 34-Jährige auch während ihrer Schwangerschaft nicht darauf verzichten, sich ein spannendes Tennis-Turnier in Wimbledon anzuschauen. Am Donnerstag kam die kleine Schwester von Herzogin Kate im weißen Sommerkleidchen von Designerin Anna Mason und mit Strohhut sowie Sonnenbrille an den Centre Court.

Unter dem weißen Stoff zeichnete sich mittlerweile eine deutliche Rundung ab. Bereits im sechsten Monat soll Pippa, die über das ganze Gesicht strahlte, sein. Für sie und ihren Ehemann James Matthews ist es das erste Kind.

Fitness-Fanatikerin Pippa hält sich übrigens auch jetzt mit Tennis fit, wie sie in ihrer Kolumne für „Waitrose Weekend“ vor Kurzem verriet. „Ich bin seit meiner Kindheit Tennis-Fan, sowohl als Zuschauer als auch als Spieler, und versuche, auch während meiner Schwangerschaft weiterhin zu spielen.“ Ihr diesbezügliches Vorbild sei Serena Williams, so Kates Schwester weiter. „Sie hat bewiesen, dass Frauen auf hohem Niveau Tennis spielen können, von zwei Monaten (als sie die Australian Open gewonnen hat) bis zu acht Monaten Schwangerschaft.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.