So, 23. September 2018

„Krone“-Ombudsfrau

09.07.2018 06:00

Kulanzlösung bei Kosten für Zauntor-Antrieb

Nicht zur Gänze wollte eine Versicherung einem Steirer nach einem Blitzschlag die Kosten für einen neuen Zauntor-Antrieb ersetzen. Grund: Der neue Motor sei besser als der alte. Dank der Ombudsfrau gab es trotzdem rasch eine Lösung!

Durch einen indirekten Blitzschlag ging der 26 Jahre alte elektrische Zauntor-Antrieb von Franz E. kaputt. Der Steirer ließ daraufhin einen neuen Antrieb einbauen und reichte dann die Rechnung dafür bei seiner Versicherung ein. „Nun will diese aber nicht den gesamten Rechnungsbetrag ersetzen. Laut dem Sachverständigen der Versicherung handelt es sich bei dem eingebauten Motor nämlich um eine Verbesserung des ursprünglichen Antriebs“, so der Leser. Die Versicherung würde jedoch nur für entsprechenden Ersatz aufkommen, begründete man die abschlägige Entscheidung.

Auf unsere Anfrage bekräftigte die Generali Versicherung, dass hier eindeutig ein Antrieb höherer Qualitätsklasse eingebaut worden sei. In Kulanz erkläre man sich aber bereit, die gesamte Rechnung zu übernehmen.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.