Di, 25. September 2018

CSU in Bedrängnis

28.06.2018 08:09

AfD in Bayern schon zweitstärkste Kraft

Viele politische Beobachter vermuten die im Herbst stattfindenden Landtagswahlen als wahren Hintergrund des derzeit in Deutschland tobenden Asylstreits. Der CSU von Innenminister Horst Seehofer scheint aber auch der Konfrontationskurs gegenüber der bisherigen Asylpolitik von Kanzlerin Angela Merkel nicht viel zu bringen: Die bayrische Schwesterpartei von Merkels CDU kommt einfach nicht aus dem Umfragetief heraus. Gleichzeitig ist die rechtspopulistische Alternative für Deutschland auf dem Vormarsch. Sie ist bereits zweitstärkste Kraft in Bayern.

Von der absoluten Mehrheit ist die CSU mit 41 Prozent Zustimmung laut einer Insa-Umfrage weit entfernt. Die AfD hat laut den jüngst veröffentlichten Zahlen dazugewonnen und rangiert mit 14 Prozent vor der SPD und den Grünen, die jeweils auf 13 Prozent kommen. Die FDP verliert in der Insa-Umfrage zwei Prozentpunkte, würde aber noch die fünf Prozent erreichen, um es in den Landtag zu schaffen.

Insa befragte die Bayern auch zu ihrer Haltung im Asylstreit zwischen CDU und CSU. 54 Prozent der Befragten unterstützen demnach den Standpunkt von Innenminister Seehofer, der die Zurückweisung bereits registrierter Flüchtlinge an der Grenze im Zweifelsfall im Alleingang durchsetzen will. Die Bundeskanzlerin beharrt auf einer europäischen Lösung und will bis Ende der Woche darüber mit anderen EU-Staaten verhandeln. Diesen Standpunkt unterstützten 23 Prozent der befragten Bayern.

Inhaltlich dürfte also eine Mehrheit der Befragten dem härteren Asylkurs der CSU zustimmen. Allerdings schadet sich die Partei Seehofers im Asylstreit selbst bzw. beschädigt die Unionsparteien. Manfred Güllner, Chef des Forsa-Instituts, meinte in einer Analyse für das Redaktionsnetzwerk Deutschland: „Früher hat die CSU Bayern geeint. Jetzt hat sie jedoch große Teile ihrer früheren Wähler, nämlich die liberale Mitte, verloren.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
SPÖ-Personalrochaden
„Mit neuem Team rasch an die Arbeit gehen“
Österreich
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International
Mit Katia Wagner
#brennpunkt-Talk: Sind Frauen bessere Politiker?
Video Show Brennpunkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.