Fr, 19. Oktober 2018

Er mag Reptilien:

21.06.2018 05:00

Marchtrenker fasziniert Schlangennest im Garten

Gleich mehrere Schlangen hat Josef Höllinger (72) unter seinem Wintergarten in Marchtrenk entdeckt. Statt die Reptilien von dort entfernen zu lassen, freut sich der Pensionist über seine tierischen Untermieter. Er möchte nun eine Kamera aufstellen, um das Verhalten dieser Tiere besser beobachten zu können.

„Krone“:Wie viele Schlangen halten sich zurzeit unter Ihrem Wintergarten auf?
Höllinger: Mindestens drei, vielleicht aber mehr. Die Tiere sind leider sehr scheu, man bekommt sie kaum zu Gesicht.

„Krone“:Um welche Art handelt es sich bei den Neo-Nachbarn?
Höllinger: Wahrscheinlich sind das Schling- oder Glattnattern. Ich habe das Aussehen meiner Schlangen mit Bildern dieser Spezies im Internet verglichen - und das würde passen. Charakteristisch für Schlingnattern ist nämlich ein verkehrtes Y auf dem Kopf. Etwas, das unsere Schlangen auch haben.

„Krone“:Sie haben die größte des Trios - sie ist 1,20 Meter lang - auch kurz eingefangen.
Höllinger: Ja, ich habe sie zuerst mit einem Stock fixiert und dann geschnappt. Das hab’ ich mir zuvor bei einer Dokumentation im Fernsehen abgeschaut. Ich hab’ die Schlange dann hinter unserem Haus wieder ausgesetzt.

„Krone“: Sie sind offenbar ziemlich fasziniert von den Tieren. Die meisten Menschen würden allerdings die Feuerwehr oder einen Experten rufen, um das Schlangennest schnellstmöglich entfernen zu lassen.
Höllinger: Bei der Feuerwehr bin ich ohnehin selber. Und ehrlich gesagt, ich habe die Schlangen in mein Herz geschlossen und eine echte Freude damit. Deshalb möchte ich auch eine Kamera aufstellen, um sie noch besser beobachten zu können.

„Krone“:Ist Ihre Gattin auch so begeistert von den Reptilien?
Höllinger: Nein, ihre Freude ist deutlich gedämpfter. Sie hat mit Schlangen wenig am Hut.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.