Mi, 14. November 2018

Volkstheater trauert

13.06.2018 20:01

„Kaisermühlen Blues“-Star Walter Langer ist tot

Der Schauspieler Walter Langer, dem Fernsehpublikum in seiner Rolle als Eberhart Kudrnac in Kaisermühlen Blues bekannt, ist Dienstagnacht verstorben. Er war auch langjähriges Ensemble-Mitglied des Wiener Volkstheaters. Der Kammerschauspieler habe insbesondere durch seine Nestroy-Rollen in Gustav Mankers Nestroy-Ensemble bestochen.

„Als Mitglied von Gustav Mankers legendärem Nestroy-Ensemble hat Walter Langer die Geschichte des Volkstheaters maßgeblich geprägt. Seine tragisch-komischen Rollen-Interpretationen sind unvergessen“, sagte Volkstheater-Intendantin Anna Badora. „Mein herzliches Beileid gilt all seinen Angehörigen, Kolleg/innen und Weggefährt/innen.“

Langer wurde am 29. Oktober 1928 in Wien geboren. Er absolvierte von 1947 bis 1949 die Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar. Mit der österreichischen Landesbühne gastierte er in Folge in Deutschland, Holland und der Schweiz und war Anfang der 1950er-Jahre an verschiedenen Wiener Bühnen engagiert.

1956 bis 1965 spielte er an der Komödie Basel, wo er in über vierzig Inszenierungen auftrat. 1965 wechselte er unter der Direktion Leon Epps ans Volkstheater, dessen Ensemble er bis 1984 angehörte. Das Publikum erlebte ihn sowohl in dramatischen als auch in komödiantischen Rollen. Unter anderem war er in „Der zerbrochne Krug“ von Heinrich von Kleist - zur Eröffnung des neu renovierten Hauses 1981 - in Raimunds „Alpenkönig und Menschenfeind“, „Umsonst“ von Johann Nestroy, „Schweyk im Zweiten Weltkrieg“ von Bertolt Brecht und „Die Heirat“ von Nikolai Gogol zu sehen.

Walter Langer - vielfach ausgezeichneter Kammerschauspieler
Von 1984 bis zu seiner Pensionierung 1991 war Langer Ensemblemitglied des Burgtheaters. Außerdem wirkte er in zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörfunkproduktionen mit, unter anderem in der Fernsehserie „Kaisermühlen Blues“. Für sein Schaffen wurde Walter Langer 1978/1979 mit dem Karl-Skraup-Preis (heute Dorothea-Neff-Preis, Anm.) des Volkstheaters ausgezeichnet, er erhielt das Silberne und das Goldene Ehrenzeichen für Kunst und Wissenschaft der Republik Österreich, 2002 das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien und 2014 den Berufstitel Kammerschauspieler.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach vier Siegen
Solari erhielt bei Real Madrid Vertrag bis 2021!
Fußball International
Nur mehr 12 erlaubt?
England will nach Brexit Legionärs-Zahl reduzieren
Fußball International
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.