Sa, 23. Juni 2018

Verantwortung zeigen

09.06.2018 05:19

„Kärntner Krone“ im Maler-Einsatz in Spittal

60 Kärntner Unternehmen nahmen diese Woche an den mittlerweile 9. Kärntner Engagementtagen von „Verantwortung zeigen!“ teil und setzten sich mit vollem Einsatz für soziale Einrichtungen ein. Auch die „Kärntner Krone“ war wieder dabei und sanierte ein Zimmer im Kriseninterventionszentrum Spittal.

Insgesamt zehn Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 18 Jahren finden in schwierigen Situationen im Spittaler Kriseninterventionszentrum (KIZ) der „pro mente kijufa GmbH“ einen sicheren Hafen mit professioneller und einfühlsamer Hilfe. Hier erhalten sie ein Ersatz-Zuhause. Damit sich die KIZ-Bewohner besonders wohlfühlen, entsandte die „Krone“ die handwerklich geschickten Redakteure Christian Spitzer und Alexander Schwab nach Spittal, um einem Jugendzimmer einen frischen Anstrich zu verpassen. Die Farbe wurde von der Firma Sto gesponsert. Als zusätzliche Ausstattung wurde der „Krone“-Bus auch noch mit echten Kärntner Zirbenkissen beladen, welche die Klagenfurter Firma von Peter Ocko zur Verfügung stellte. Nächste Woche gibt es für die Herberge auch noch einen neuen Teppich und einen Tisch vom Möbelhaus Rutar.

Aber nicht nur die „Krone“ war im Einsatz. So ging es für Klienten von autArk mit Mitarbeitern der BKS Bank in einer Kletterhalle hoch hinaus, ein Team von ATRIO Villach möbelte den Garten im SOS-Kinderdorf auf und die Führungscrew von Casino Velden baute im Kindergarten der Diakonie ein Weidenhäuschen.

Im Vorjahr waren wir übrigens in Feldkirchen im Einsatz und 2016 in Villach.

Christian Spitzer
Christian Spitzer
Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.