Mo, 25. Juni 2018

Polizei im Klinikum

07.06.2018 10:41

Türkische Familie prügelt Liebhaber ins Spital

Zu einem Großeinsatz der Polizei ist es beim Klinikum Wels in Oberösterreich gekommen: Dort musste ein 52-jähriger Liebhaber unter Polizeischutz gestellt werden, nachdem er von einem türkischen Ehemann (32) aus Bad Schallerbach sowie dessen Bruder und Vater mit einem Baseballschläger und einer Stahlrute brutal verprügelt und verletzt worden war und danach ins Krankenhaus kam.

Ein 32-Jähriger aus Bad Schallerbach bedrohte am 5. Juni 2018 gegen 19.30 Uhr seine 31-jährige Gattin im Zuge eines Eifersuchtsstreits mit dem Umbringen. Daraufhin gestand sie ihm, ein Verhältnis zu haben. Der 32-Jährige sperrte seine Frau in der gemeinsamen Wohnung ein und benutzte ihr Handy, um mit dem Nebenbuhler ein Treffen zu vereinbaren. Zur Bewachung seiner Frau holte er seine Mutter.

Mit Baseballschlager verletzt
Anschließend begab er sich mit seinem 28-jährigen Bruder und seinem 58-jährigen Vater zum vereinbarten Treffpunkt nach Schlüßlberg. Als der 52-Jährige aus Grieskirchen dort gegen 20.30 Uhr eintraf, fuhren die drei mit dem Pkw vor dessen Auto, um ein Entkommen zu verhindern. Die drei Tatverdächtigen stiegen aus, öffneten beide Autotüren des 52-Jährigen und schlugen mit einem Baseballschläger und einer Stahlrute auf das Opfer ein. Nach einigen Schlägen zog der 28-Jährige noch eine Pistole und zielte auf das Opfer.

Opfer im Krankenhaus
Der verletzte Nebenbuhler lag im Krankenhaus, als es am 6. Juni 2018 vor dem Klinikum Wels zu einem Aufeinandertreffen der Brüder mit dem Schwager des Opfers kam. Dabei wurde dem Opfer erneut mit dem Tode gedroht. Deshalb wurde der 52-Jährige unter Polizeischutz gestellt. Immer wieder haben Verwandte und Bekannte der Täter versucht, im Krankenhaus zu dem Opfer vorzudringen. Dies konnte jedoch aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit sämtlicher Einsatzkräfte verhindert werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.