Do, 18. Oktober 2018

FIFA-Bericht

02.06.2018 09:35

WM 2026: Nordamerika-Bewerbung besser als Marokko

Im Rennen um die Ausrichtung der Fußball-WM 2026 haben sowohl die Dreierbewerbung der USA, Mexikos und Kanadas sowie die Kandidatur von Marokko eine wichtige Hürde genommen. Beide Bewerbungen erhielten die notwendige Mindestpunktzahl von einer Evaluierungskommission des Weltverbands FIFA, deren Bericht am späten Freitagabend veröffentlicht wurde.

Dabei erreichte die Bewerbung aus Nordamerika vier von fünf möglichen Punkten, Marokko hingegen nur 2,7 Zähler. Die Kommission stufte die Bereiche Stadien, Unterkünfte und Transport in der Kandidatur der Nordafrikaner auf einer Skala als „hochriskant“ ein.

Da keine der Bewerbungen komplett durchfiel, entscheidet nun das FIFA-Council am 10. Juni in Moskau über die Zulassung zur Wahl. Drei Tage später wird die WM in acht Jahren durch den Kongress vergeben. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, ob Marokko möglicherweise bereits bei der ersten Bewertung nicht bestehen könnte.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.