Di, 25. September 2018

In Gebärdenzeichen

31.05.2018 15:12

Mega-Panne! Unabsichtlich WM-Kader veröffentlicht

Eine Veröffentlichung auf der DFB-Homepage hat im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft für Verwirrung und große Verärgerung gesorgt. In einem Eintrag wurden die Spieler des Fußball-WM-Kaders in Gebärdenschrift vorgestellt - ohne Kevin Trapp, Jonathan Tah, Sebastian Rudy und Nils Petersen. Laut Teammanager Oliver Bierhoff handelte es sich um eine Panne: „Das macht mich richtig sauer!“

„Das muss eine Panne sein. Das macht mich richtig sauer“, sagte der Ex-Salzburg-Stürmer (im Video) bei der Pressekonferenz am Donnerstag in Eppan. Er betonte: „Es ist kein Hinweis auf die finale Nominierung.“ Bundestrainer Joachim Löw muss bis Montag (12 Uhr) noch vier Spieler aus seinem bisher 27-köpfigen Kader für die Fußball-WM in Russland streichen. Trapp, Tah, Rudy und Petersen gehören zu den Kandidaten, die kein persönliches WM-Ticket bekommen könnten.

Der Deutsche Fußball-Bund erklärte die Panne mit einem Missverständnis. Auf der Homepage sei ein Plakat zu sehen, das die „Mühlezeitung“, eine Schülerzeitung der Schule Haslachmühle im baden-württembergischen Horgenzell, in Zusammenarbeit mit der Aktion Mensch, dem Deutschen Fußball-Bund und dem Dachverband Deutscher DEAF Fanclubs e.V. (DDDF) schon vor längerer Zeit erstellt habe.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.