Di, 20. November 2018

„Krone“-Reportage

08.06.2018 06:02

Ein Musikant und Handwerker mit 99 Jahren

Franz Themessl aus Verditz ist für viele seiner Mitmenschen und Freunde ein Phänomen: Der 99-Jährige liebt das Musizieren und Basteln - und träumt vom Bürgermeisteramt. Wir haben ihn mit der Kamera besucht.

„Mit 66 Jahren fängt das Leben an.“ Im Fall von Franz Themessl müsste man die Zahlen kippen.

Mit 99 präsentiert sich der ehemalige Bauer und Zimmerer fit wie ein Turnschuh. In seiner Werkstatt am 300 Jahre alten Bergbauernhof fertigt er heute noch Produkte aus Holz. Auch das Handy und den Laptop bedient er selbst. „Aber da bin ich ein bisschen ein Hascha“, lacht er.

Vor allem das Zitherspielen hält ihn heute noch jung. Täglich bringt er die Saiten in seiner Küche zum Klingen.

„Mit 6 Jahren habe ich begonnen. Ich habe mir alles selber beigebracht - ohne Lehrer und Noten. Ich lerne heute noch Neues dazu.“

Mit den „Themessl Gurkern“ tourte er später musizierend durch Europa. „Wir sind bis nach Saudi-Arabien, Tunis und nach Berlin gekommen und waren immer wieder beim legendären Heinz Conrads zu Gast.“

Fragt sich nur: Was ist das Geheimnis seines Alters? „Ich mache jeden Tag nach dem Waschen meine Übungen und zu Mittag lege ich mich zwei Stunden hin, danach gehe ich spazieren.“

Auch der Humor geht ihm nicht aus: „Letztens im Wahllokal, habe ich gesagt, ich werd’ vielleicht noch Bürgermeister. Da haben alle gelacht.“

Im „Krone“-Wordrap präsentiert sich Themessl vor der Kamera und spielt natürlich mit der Zither:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.