So, 21. Oktober 2018

Coach von Kukesi

18.05.2018 06:49

Erfolg zurückgekehrt: Pacult in der Königsklasse

„Das ist eine Genugtuung, es hat schon weh getan, dass mir das Können abgesprochen wurde.“ Die Freude ist Peter Pacult, Rapids letztem Meistertrainer, anzuhören. Nach unglücklichen Trainer-Abenteuern ist der Wiener in Albanien in die Erfolgsspur zurückgekehrt: 18 Liga-Spiele, elf Sieg, nur drei Pleiten - bestes Frühjahrsteam.

Damit marschierte der 58-Jährige mit Kukesi auf Platz zwei, träumt von der Champions League. Weil Meister Skenderbeu wegen Verdachts von Spielmanipulation von der UEFA eine 10-Jahres-Sperre ausfasste. Das Urteil wird der internationale Sportgerichtshof (CAS) nicht komplett verwerfen. So ist für Kukesi der Weg in die Königsklasse frei. „Reizvoll“, sagt Pacult, dessen Vertrag sich automatisch verlängert. „Da sieht man, was passiert, wenn man in Ruhe arbeiten darf.“

Sein „Standing“ ist gestiegen, nicht nur in Albanien. Wo Pacult, abgesehen von Schwarzbrot, nichts fehlt. Abwarten, was der Sommer bringt. Auf wen Sturm Graz in der zweiten Quali-Runde zur Champions League treffen kann, steht schon fest: entweder FC Basel oder Ajax Amsterdam mit Max Wöber. Beides große Hausnummern …

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.