Mi, 17. Oktober 2018

Bevölkerung besorgt

15.05.2018 10:00

Bei Gewittern wächst die Angst vor Hagelschäden

Die kalte Sophie ist die letzte der Eisheiligen - und die erste, die wirklich eine Abkühlung bringt. Es soll heute deutlich kühler und regnerisch werden. Am Sonntag gab das Wetter eine Kostprobe, was passiert, wenn der Übergang von heiß auf kühl von Gewittern begleitet wird. In Kirchdorf an der Krems hagelte es. Laut den Meteorologen steigt die Angst vor diesen Eiskörnern.

„Wir merken es an den Anfragen aus der Bevölkerung. Die Angst vor Hagel hat deutlich zugenommen“, weiß Meteorologe Christian Ortner von der ZAMG in Salzburg. Wobei der Wetterforscher nicht nur dem Klimawandel die Schuld gibt. Ortner: „Es ist auch viel mehr zugebaut als früher. Dort, wo einst eine Wiese war, steht heute ein Autohändler. Es wird sehr viel verbaut, die Leute haben auch viel mehr Autos als früher - und damit Flächen, die Schaden nehmen können.“

Meist lokal begrenzt
Allerdings ist Hagel meist lokal begrenzt, so Ortner: „Da sind bei einer Gewitterfront nur ein paar Striche von hunderten Metern dabei.“ 

Dürre ist schlimmer
Auch Mario Winkler, Sprecher der Hagelversicherung, sieht das himmlische Bombardement eher gelassen und meint: „Dürre, Spätfrost, Trockenheit und Überschwemmung machen weitaus größere Probleme.“ Im Vorjahr waren in OÖ 10.000 Hektar landwirtschaftliche Flächen von Hagelschäden betroffen.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.