Do, 18. Oktober 2018

Experte warnt:

06.05.2018 14:59

Dark Web - das ist die dunkle Seite des Internets!

Das „Dark Web“ ist die verborgene, dunkle Seite des Internets, ein Tummelplatz für Kriminelle. Beim Security Forum der FH ÖO in Hagenberg sprach der belgische Sicherheitsexperte Eddy Willems über die Gefahren. Seinem Vortrag hatte er den originellenTitel gegeben: „Meine Ehefrau ging ins Dark Web“.

„Krone“: Ihr Vortrag heißt „My Wife Went To The Dark Web“ - war sie wirklich im „Dark Web“?
Eddy Willems: Natürlich ist das wirklich passiert, das ist kein Scherz. Ich arbeite in der Sicherheitsbranche und habe auch ein Buch geschrieben, wo es in einem Kapitel um das „Dark Web“ geht. Aus diesem Grund entwickelte meine Frau das Interesse dafür. Sie wusste nichts über das „Dark Web“ und wollte herausfinden, ob es leicht zu finden ist. Wir entschieden uns dazu, ein Experiment durchzuführen, wie lange ein Nicht-Technik-affiner User braucht, um das „Dark Web“ zu finden und dort etwas kaufen zu können. Es dauerte eine Stunde bis sie zurückkam und mir sagte, dass sie Bitcoins braucht, um einkaufen zu können.

„Krone“: Es war nicht ernst gemeint.
Willems: Natürlich machte sie das nicht, aber theoretisch war das „Dark Web“ für sie sehr leicht zu finden. Eine Stunde ist nicht lange und das ist das Erschreckende daran.

„Krone“: Was genau ist das „Dark Web“ eigentlich?
Willems: Im „Dark Web“ kann man Drogen kaufen, Blockadeangriffe anheuern oder auch Mörder finden. Es gibt auch Pornoseiten und Inhalte für Pädophile und weitere seltsame Verhaltensweisen. Auch darin surfen ist gefährlich. Man sollte auf jeden Fall Anti-Virus-Programme verwenden.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.