Mi, 16. Jänner 2019

Bundesliga-Hit

05.05.2018 17:51

Sieg gegen den LASK! Rapid erobert Platz 3 zurück

Rapid hat das Duell um Platz drei für sich entschieden! Die Hütteldorfer feierten am Samstag gegen den LASK einen wichtigen 2:0-Sieg und kletterten in der Tabelle einen Platz nach oben. Giorgi Kvilitaia (41.) brachte den Rekordmeister in Führung. Andreas Kuen (93.) sorgte im Finish für den 2:0-Endstand.

Der SK Rapid bleibt für den LASK weiter ein unbezwingbarer Gegner. Die Hütteldorfer entführten mit einem 2:0-(1:0)-Auswärtssieg am Samstag alle drei Zähler aus Pasching und schlugen die Linzer damit auch im vierten Saisonduell. Für die Athletiker war es die erste Niederlage nach zuvor sieben Siegen en suite. Sie fielen in der Tabelle damit wieder hinter Rapid auf Platz vier zurück.

Giorgi Kvilitaia traf in der 41. Minute mit seinem zehnten Saisontor zur schmeichelhaften Halbzeitführung für die Wiener. Im ersten Spiel nach der Vertragsverlängerung mit Chefcoach Goran Djuricin gelang dem eingewechselten Andreas Kuen dann in der Nachspielzeit (93.) die späte Entscheidung. Der LASK ließ vor 6.100 Zuschauern, darunter Teamchef Franco Foda, vor allem zu Beginn Chancen liegen. Aufseiten der Elf von Oliver Glasner sah Christian Ramsebner im Finish die Gelb-Rote Karte (91.).

Strebinger mit Glanzleistung
Dabei war der Aufsteiger nach Erfolgen in Serie im Stile eines Favoriten in die Partie gegangen. Rapids Bemühungen, das Spiel aus der Abwehr heraus aufzuziehen, wurden schon im Keim erstickt. Durch Pressing erarbeiteten sich die Linzer schon in der ersten Viertelstunde gute Chancen. Rapid-Torhüter Richard Strebinger stand bereits nach 22 Sekunden unter Beschuss. Der dafür verantwortliche Joao Victor verfehlte das Tor in der 6. Minute nach einer Ballstafette der Hausherren mit grünweißen Zuschauern nur knapp.

Ein Goiginger-Freistoß bereitete Strebinger dann Probleme, Sekunden später schoss Peter Michorl am Kreuzeck vorbei (16.). Probleme hatte Rapids Defensive - in der Dejan Ljubicic nach den Ausfällen von Maximilian Hofmann (gesperrt) und Lucas Galvao (verletzt) in der Innenverteidigung agierte - vor allem auf der rechten Flanke. Stephan Auer wechselte mit dem überforderten Manuel Thurnwald schließlich die Seiten.

Nach einer knappen halben Stunde konnte dann auch Rapid erstmals aufzeigen. Der in die Startelf gerückte Thanos Petsos schoss aus der Distanz drauflos, der Ball senkte sich am überraschten Pavao Pervan vorbei an die Latte (28.). Die Wiener gestalteten die Partie nun offener - und gingen kurz vor der Pause sogar in Führung. Thurnwald flankte, Thomas Murg stieg über den Ball und Kvilitaia verwertete aus der Drehung im Stile eines Strafraumstürmers.

Kvilitaia gegen Salzburg gesperrt
Der Georgier bewies seine gute Form, kassierte aber nach der Pause seine fünfte Gelbe Karte im Saisonverlauf, womit er in Rapids Heim-Schlager gegen Salzburg am kommenden Sonntag fehlen wird. Der LASK fand gegen defensiv deutlich stabilere Gäste nun kaum Mittel. Petsos lud den Gegner mit einem Fehlpass ein, Tetteh kam aber nicht zum Abschluss. Beim Gegenstoß stoppte LASK-Abwehrchef Gernot Trauner Kvilitaia auf dem Weg zum Tor im letzten Moment (67.).

Zehn Minuten vor Schluss setzte Glasner schlussendlich auf Risiko: Ex-Rapid-Stürmer Rene Gartler kam für Emanuel Pogatetz. Am Spielgeschehen änderte sich aber nichts. Im Konter scheiterte Kvilitaia zunächst alleine vor Pervan am LASK-Schlussmann, ehe Kuen für die Entscheidung sorgte. Der LASK kassierte die erste Niederlage seit Anfang März, ein 0:2 zu Hause gegen Sturm Graz. Auf die Steirer treffen die Athletiker kommenden Samstag in Graz.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kampfansage im Video
Bayern-Trainer Kovac: „Ich will Meister werden“
Fußball International
Deutsche zittern schon
Volleyballer in attraktive EM-Gruppe gelost
Sport-Mix
„Bullen“-Knipser
Sevilla präsentiert Dabbur schon als Neuzugang
Fußball National
Gegen Wiener Neustadt
Pleite-Start: Austria verliert den ersten Test
Fußball National
Vertrag bis 2022
Fix: Sturm-Spielmacher Zulj wechselt nach Belgien
Fußball National
Er dürfte spielen
Hammer! Inter will Özil schon für Rapid-Hit holen
Fußball International
Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.