Sa, 18. August 2018

Wie im Comic

03.05.2018 14:52

Knoxville: Auge sprang beim Naseputzen heraus

„Jackass“-Star Johnny Knoxville ist erneut ein schmerzhaftes Missgeschick passiert: Beim Naseputzen sei sein linker Augapfel herausgesprungen, sagte der Schauspieler, der durch seine verrückten Stunts berühmt wurde. Er habe sich nach dem Schreck allerdings selbst helfen können und das Auge wieder in die Augenhöhle gedrückt.

Getrocknetes Blut in der Nase von einem misslungenen Stunt in Las Vegas habe ihn zuvor zum Schnäuzen veranlasst. „Ich gehe zurück in mein Hotelzimmer und putze die Nase, weil darin Blut war. Mein linker Augapfel springt dann einfach so aus meinem Kopf“, erinnert sich Johnny Knoxville jetzt in einem Interview an den Moment zurück. Die Situation sei wie in einem Zeichentrickfilm gewesen. „Ich dachte mir: ,Oh nein!‘. Ich drückte das Auge wieder rein und rief den Produzenten an.“

Zuvor hatte sich der Schauspieler bei Dreharbeiten für seinen neuen Film „Action Point“ verletzt. Bei einem Stunt sei er sechs Meter in die Tiefe gefallen und auf dem Gesicht gelandet. Bei dem Sturz, nach dem er mit einem Krankenwagen ins Spital gebracht wurde, habe er sich laut Ärzten wohl auch eine Blow-out-Fraktur, also einen Bruch des Augenhöhlenknochens, zugezogen, so Knoxville weiter. 

In der 2000 gestarteten Stunt-Comedy-Sendung „Jackass“ legten Amateure vor der Kamera extreme Mutproben ab. Knoxville zählte dabei zu den draufgängerischsten Teilnehmern. Auch nach seinem Ausstieg bei „Jackass“ drehte er weiter zahlreiche waghalsige Szenen, bei denen er sich viele Verletzungen zuzog. „Ich hatte sehr, sehr viel Glück“, bilanziert er.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.