Fr, 17. August 2018

Verletzter Soldat

24.04.2018 07:32

USA: Erstmals Penis samt Hodensack transplantiert

In den USA haben Ärzte erstmals einen menschlichen Penis komplett mit Hodensack transplantiert. Die 14-stündige Operation wurde an einem US-Soldaten ausgeführt, der in Afghanistan verletzt worden war.

Die Transplantation solle auch den „Sexualfunktionen des jungen Mannes fast zum Normalzustand zurückverhelfen“, erklärte der Direktor für plastische Chirurgie, W.P. Andrew Lee laut der Johns Hopkins University am Montag in Baltimore. Der Soldat bat um Anonymität, gab aber eine kurze schriftliche Erklärung ab. „Eine solche Verletzung ist irrsinnig, es ist nicht leicht, sie zu akzeptieren“, erklärte er. „Als ich aufgewacht bin, habe ich mich endlich wieder normal gefühlt.“

Operation fand Ende März statt
Der Penis und der Hodensack - ohne Testikel - stammten von einem verstorbenen Spender. Den Eingriff führte ein Team aus neun Chirurgen und zwei Urologen bereits am 26. März aus. Der Patient soll kommende Woche entlassen werden. Es handelte sich nicht um die erste Penis-Transplantation weltweit, aber um die erste Verpflanzung eines Penis mitsamt Hodensack.

Die erste erfolgreiche Penisverpflanzung war 2015 in Südafrika gemeldet worden. Ein weiterer erfolgreicher Fall wurde im Jahr darauf in den USA dokumentiert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.