Di, 11. Dezember 2018

Rapid siegt 4:0

15.04.2018 23:11

Rapid zerlegt Austria - alle Tore HIER im VIDEO

Einen Derbysieg Rapids mit vier Toren Unterschied hatte es zuletzt 1981 gegeben. Am Sonntagnachmittag war es wieder so weit. Die Hütteldorfer nahmen die Veilchen im Ernst-Happel-Stadion in der 30. Bundesliga-Runde nach allen Regeln der Fußballkunst auseinander. 4:0 hieß es am Ende dank Treffer von Stefan Schwab (8.), Thomas Murg (42.), Philipp Schobesberger (51.) und Giorgi Kvilitaia (73.). Für Rapid sieht‘s im Rennen um ein Europacup-Ticket jetzt sehr gut aus, für die Austria dürfte das Thema endgültig erledigt sein. Alle Tore und Highlights gibts im Video oben.

Am 28. März 1981 hatte Rapid im Hanappi-Stadion einen 5:1-Heimsieg gefeiert, für das bis Sonntag letzte derart klare Derby-Ergebnis hatte die Austria am 12. Juni 1993 beim 4:0-Erfolg im Praterstadion gesorgt. Rapid kletterte mit 52 Punkten wieder am LASK (51) vorbei auf Rang drei, hat aber weiterhin acht Zähler Rückstand auf Sturm Graz. Inklusive Cup-Achtelfinale haben die Hütteldorfer die Saison ohne Derbyniederlage überstanden und dabei alle drei Siege im Prater gefeiert. Auch für das Cup-Halbfinale am Mittwoch bei Sturm Graz bedeutete das Resultat eine ordentliche Moralinjektion.

Erste Heimpleite unter Letsch
Die gastgebende Austria hingegen schlitterte in die erste Heimniederlage unter Coach Thomas Letsch. In der sechs Spiele umfassenden Ära des Deutschen war es die insgesamt zweite Schlappe, Europa rückt in immer weitere Ferne: Sechs Runden vor dem Ende beträgt der Rückstand der Austria (39) auf die fünftplatzierte Admira sieben Punkte. Die Niederösterreicher empfingen ab 19.00 Uhr Meister Salzburg.

Letsch, der auf die gesperrten Stammkräfte Raphael Holzhauser und Tarkan Serbest verzichten musste, brachte mit Christoph Monschein, Ibrahim Alhassan, Venuto und David De Paula vier Neue, sein Rapid-Pendant Goran Djuricin setzte mit Mario Pavelic, Dejan Ljubicic, Veton Berisha auf drei frische Kräfte. Schobesberger wurde als Solo-Spitze aufgeboten.

Schüttere Kulisse
Das auf absehbare Zeit letzte Derby im Happel-Stadion begann vor schütterer Kulisse von 11.267 Zuschauern mit viel Elan, vor allem aber ganz nach Geschmack der gut 3.000 Rapid-Fans. Mit einem wuchtigen Schuss aus rund 15 Metern schloss Schwab eine kurze Strafraumbelagerung in Grün-Weiß ab, bei der die Gegenspieler trotz mehrerer Möglichkeiten nie Zugriff auf den Ball bekamen.

Das aggressive Anfangspressing der Austria blieb somit unbelohnt, die „Veilchen“ machten aber auch nach dem 0:1 unbeirrt weiter und wären fast im Gegenzug zum Ausgleich gekommen: Felipe Pires verpasste das lange Eck nur hauchdünn (10.). Das Duell blieb schnell und spannend, beide Teams sorgten immer wieder für gefährliche Aktionen bzw. Abschlüsse.

Die um das spielerische Moment sehr bemühte Austria hatte etwa durch einen zu direkten Freistoß Thomas Salamons auf Richard Strebinger (18.) und einen Köpfler Alhassans über das Tor (31.) nennenswerte Chancen, bot Rapid mit seiner riskanten Spielweise aber immer wieder ideale Umschaltmomente. Die blieben wie beim zu zentralen Schobesberger-Köpfler (24.) vorerst aber ungenutzt, erst kurz vor der Pause war es wieder soweit: Nach Zuspiel von Schobesberger kam Salamon gegen Murg nicht in den Zweikampf, Letzterer schoss von der rechten Strafraumgrenze gefühlvoll zum 2:0 ein.

Schobesberger top
Die zweite Hälfte begann spiegelbildlich zur ersten. Wenige Minuten nach Wiederbeginn krönte Schobesberger seine wohl beste Vorstellung im Frühjahr nach Idealpass von Veton Berisha mit dem 3:0, die Partie war gelaufen. Die Austria bemühte sich sichtlich, das Gesicht zu wahren, hatte durch Pires und Dominik Fitz die Doppelchance auf das zwischenzeitliche 1:3, scheiterte aber jeweils an Strebinger (71.).

Anders Rapid: Zwar vergab Schobesberger nach gut einer Stunde gegen Pentz eine echte Topchance (62.), zehn Minuten später war dann aber der eingewechselte Kvilitaia nach Berishas Assist bei seiner ersten Ballberührung erfolgreich. Im Finish kam Altmeister Steffen Hofmann dann noch zu seinem wohl letzten Derbyeinsatz, aufseiten der Austria gab Mittelfeldmann Alexander Grünwald nach achteinhalb Monaten Verletzungspause sein Comeback.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.