Mo, 10. Dezember 2018

Am Gaislachkogel

13.04.2018 09:29

Bond ist zurück! 007-Welt in Sölden fast fertig

Drei Jahre ist es her, dass Daniel Craig als James Bond in Sölden für Action und weltweite Publicity sorgte. Nun kehrt der berühmte Agent ins Ötztal zurück. Am Gaislachkogel steht die Bond-Ausstellung „007 Elements“ vor der Fertigstellung. Es ist die erste Bond-Installation dieser Art weltweit.  Viele Details sind noch top secret, aber die Eckdaten des Projekt beeindrucken. Die Erwartungen an die neue Attraktion sind hoch.

Dass Söldens Bergbahnchef Jakob Falkner ein großer Bond-Fan ist, das ist kein Geheimnis. Dass er für 007 ohne mit der Wimper zu zucken den Skiweltcup sausen lassen würde, überrascht dann doch. „Ich liebe den Skisport. Aber müsste ich mich für eine Marke entscheiden, dann wäre es auf jeden Fall James Bond. Diese Marke strahlt auf der ganzen Welt“, begründet es Falkner. Seit den Dreharbeiten zu „Spectre“ 2015 am Gaislachkogel ließ den Ötztaler die Idee nicht los, für Bond ein ständiges „Hauptquartier“ in Sölden einzurichten. Mit einem Entwurf des Innsbrucker Architekten Johann Obermoser in der Tasche, wurde er bei der Produktionsfirma vorstellig. Viele Änderungen, Besprechungen und Auflagen später, war man sich einig.

Millionen-Projekt
Seit Mai 2017 wird direkt neben dem Gipfelrestaurant „IceQ“ an der 007-Welt am und im Berg gearbeitet. Rund 15 Millionen Euro lassen sich die Bergbahnen Sölden das kosten. Derzeit wird an der Feinabstimmung der interaktiven Ausstellung gefeilt. Alles streng geheim! Journalisten durften am Donnerstag einen ersten Blick ins Innere werfen, mussten aber eine Schweigevereinbarung unterzeichnen.

Viel Stahl und Beton
Für die Hülle war Architekt Obermoser vor allem wichtig, „dass eine Blickbeziehung zu den Drehorten hergestellt wird.“ Er entwarf sieben Elemente aus Beton, die sich wie ein Eisberg vor allem unter der Oberfläche ausbreiten. 2700 Kubikmeter Beton und 350 Tonnen Stahl wurden verarbeitet. Obermoser: „Die Bedingungen auf 3000 Metern Höhe waren hart für die Arbeiter. Einmal haben wir bei minus 28 Grad betoniert.“

Eröffnung am 12. Juli
Der lange Winter hat die Bauarbeiten verzögert. Am 12. Juli soll „007 Elements“ eröffnet werden. Was die Besucher erwartet, fassen die Ausstellungsmacher Neal Callow und Tino Schaedler zusammen: „Man soll in die Welt von James Bond eintauchen, begreifen, wie diese Welt funktioniert.“

120.000 Besucher
Dem Tal soll „007 Elements“ neue Zielgruppen erschließen, zum Beispiel am asiatischen Markt. „Für uns ein extrem wichtiges Projekt auf dem Weg zu einer Ganzjahresdestination“, meint TVB-Chef Oliver Schwarz. 120.000 Besucher im Jahr werden angepeilt. „Mindestens“, ergänzt Falkner.

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Bremer Matchwinner
Super-Joker Martin Harnik in der „Elf des Tages“
Fußball International
Fahndung nach Saber A.
Trauer um Michelle: „Du warst die beste Schwester“
Oberösterreich
Wirbel vor Derby
Madl stinkt‘s gewaltig: „Ich bin brennheiß“
Fußball National
Ganz schön fies!
Ex-Austria-Coach Fink ledert gegen unsere Schiris
Fußball International
Tirol Wetter
2° / 2°
starker Schneefall
1° / 2°
starker Schneefall
1° / 1°
starker Schneefall
1° / 2°
starker Schneefall
0° / 3°
Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.