Do, 16. August 2018

Andres Iniesta:

11.04.2018 11:33

„Vielleicht war‘s mein letztes CL-Spiel für Barca“

AS Rom gewann mit einer hervorragenden Leistung 3:0 gegen den FC Barcelona und qualifizierte sich dank der Auswärtstorregel für das Halbfinale der UEFA-Champions-League. Barcelona hingegen schaffte es zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren nicht unter die besten Vier der Königsklasse. Für Barca-Ausnahmkönner Andres Iniesta könnte es das letzte CL-Spiel gewesen sein. So sahen es die Hauptdarsteller:   

„Ich weiß nicht, ob ich es in die Klubgeschichte schaffe, das interessiert mich aber nicht, sondern die Tatsache, dass die Roma gegen die beste Mannschaft der Welt gewann und im Halbfinale steht.“ So sprach einer der Helden des Abends, der Grieche Kostas Manolas, der mit seinem Kopfball die Rot-Gelben in den siebenten Himmel beförderte. „Wir hatten schon nach dem ersten Spiel an uns geglaubt, trotz der Niederlage, denn wir sahen, dass wir Barca ebenbürtig waren. Wir wussten, dass wir weiterkommen können, wenn wir zeigen, wozu wir fähig sind.“    

„Wahnsinn, unglaublich, Sie können sich nicht vorstellen, was ich jetzt spüre! Wir haben etwas Großes erreicht! Wir wussten, dass wir nichts zu verlieren haben, aber wir mussten richtig aufpassen gegen die beste Mannschaft der Welt. Die Riesenunterstützung der Fans gab uns Kraft. Nach unserem letzten Tor sagte uns unser Trainer, wir sollen jetzt vorsichtig agieren, das war schwer, denn am Liebsten hätten wir nur angegriffen. Aber schließlich hatte er Recht“, sprach der bosnische „Diamant“ Edin Dzeko.

Ein neuer Held in Rom
Der Trainer Eusebio Di Francesco (unten im Bild) ist seit Dienstag ein Held in Rom: „Schade für die vorigen Niederlagen, wir wurden im Vorfeld viel in den sozialen Medien kritisiert, aber ich sagte der Mannschaft, genau daraus müssen wir Kraft schöpfen, um Barcelona zu besiegen. Heute wurden wir für unsere harte Arbeit belohnt.“ Auch Alessandro Florenzi war enthusiastisch: „Unglaublich, einfach unglaublich“, meinte er vor den laufenden TV-Kameras.  

Auf der anderen Seite sitzt das Ausscheiden schwer im Magen: „Es ist nie ein schönes Gefühl, zu verlieren, aber unser Gegner spielte vom ersten bis zum letzten Moment sehr gut“, sagte nach dem Spiel Barca-Trainer Ernesto Valverde. „Sie griffen uns noch in unserer eigenen Hälfte an, deswegen fiel es uns schwer, unser eigenes Spiel zu spielen, wir mussten lange Pässe nach vorne schlagen. In den Zweikämpfen waren sie gut, die „Abpraller“ holten sie alle und das „Timing“ ihrer Tore war perfekt. Die Niederlage tut weh, wir wollten gewinnen, aber es kann nur eine Mannschaft weiterkommen. Das war‘s mit unserer Champions-League-Saison, wir haben jetzt einige Tage, um uns zusammenzureißen und uns Gedanken zu machen.“  

Die schockierendste Aussage kam von Welt- und Europameister Andres Iniesta: “Kann sein, dass das der letzte Champions-League-Auftritt in meinem Leben war. Das Ganze aufzuarbeiten fällt mir und meiner Mannschaft sehr schwer. Das Ausscheiden zu akzeptieren ist jetzt unsere Aufgabe, auch wenn das noch so ungerecht erscheint. Wir hatten einen Riesenvorsprung, spielten aber sehr schlecht, und die Champions League bestraft dich sofort für solche Fehler." Es bleibt zu hoffen, dass die Barcelona-Legende den Abschied nicht ernst meinte. Doch er meint meistens alles ernst, was er sagt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Mit Haidara-Aussagen
Ex-Boss Rangnick stört Jubel von Red Bull Salzburg
Fußball National
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National
4:2-Sieg gegen Real
Atletico gewinnt Madrid-Derby um UEFA-Supercup!
Fußball International
Mit nur 27 Jahren
Nigerianer Victor Moses beendet Team-Karriere
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.