Mo, 17. Dezember 2018

Menschenunwürdig

06.04.2018 12:37

Securitys in Psychiatrie: Harsche Kritik an KAV

Die Patientenanwaltschaft erhebt schwere Kritik gegen den Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV). In der Psychiatrie setzt der KAV immer wieder private Securitys ein, die bei der Einweisung von Patienten völlig inakzeptabel vorgehen und Druck bei der Einnahme von Medikamenten ausüben würden.

Es sind unfassbare Geschichten, die Bernhard Rappert, Bereichsleiter der Patientenanwaltschaft, im „Krone“-Gespräch erzählt: Ein Mädchen (16) mit Missbrauchserfahrungen geht durch eine akute Krise. Zwei in Schwarz gehüllte Männer fixieren die junge Frau, während sie vom Pflegepersonal bis auf die Unterwäsche ausgezogen wird.

„Das ist einfach schlechtes Management“
Bei einem letzten Verfahren erklärte der Oberste Gerichtshof diese Einsätze für rechtswidrig und menschenunwürdig: „Seit zehn Jahren setzt der KAV auf private Securitys“, sagt Rappert. Und allen Gesprächen zum Trotz gebe es keine Besserung. Dokumentiert würden die Einsätze im KAV nur mit dem Vermerk: „in Anwesenheit des Sicherheitsdienstes“. Rappert appelliert, mehr qualifiziertes Pflegepersonal einzusetzen. „Das ist einfach schlechtes Management.“

Gegenüber dem ORF beteuert der KAV, die Sicherheitsmitarbeiter seien speziell geschult und nur in extremen Notsituationen im Einsatz.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Geste gegen Goalie
Ronaldo-Kritik: „Ein Champion macht das nicht!“
Fußball International
Champions League
Auslosung: Alaba trifft auf Klopp, CR7 nach Madrid
Fußball International
Trainingsschnellste
Bestzeit! Ramona Siebenhofer in Gröden top
Wintersport
Emotionaler Appell
Meghans Vater hofft auf Machtwort der Queen
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Austria gegen Rapid und Rapid-Fans gegen Polizei
Video Show Sport-Studio
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendliche das Leben
Elektronik
„Legion of Dawn“
„Anthem“: Neuer Trailer zum Action-Rollenspiel
Video Digital
Man. United im Tief
Symptomatisch! Fellaini schießt Security-Mann ab
Fußball International
Advent im Schwarzwald
Ravennaschlucht: Idylle im Wintermärchen
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.