Sa, 18. August 2018

Diebe in Kirche

29.10.2009 10:47

Opferstock mit Säge abgeschnitten - Sünder geflüchtet

Reichlich Mühe haben sich unbekannte Täter für ihre Beute in Bad St. Leonhard im Bezirk Wolfsberg gemacht: Mit einer Eisensäge schnitten sie in einer Ortskirche einen Opferstock ab und nahmen diesen mit.
Ganz und gar nicht christlich haben die Unbekannten am Donnerstag in der Kunigundikirche in Bad St. Leonhard zugeschlagen. Und das für rund 50 Euro Bargeld, die sich im Opferstock befanden. Die sündigen Täter konnten unerkannt flüchten.


Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.