27.10.2009 18:01 |

Teilnehmer-Rekord

Mehr als 7.000 wanderten mit Franz Klammer

Mehr als 7.000 Wanderer – und damit ein neuer Rekord an Teilnehmern - haben am Montag die Weltcupstrecke in Bad Kleinkirchheim zu Fuß in Angriff genommen. Anlass dazu war der fünfte „Franz Klammer Weltcupwandertag“, initiiert vom Skikaiser selbst und Landeshauptmann Gerhard Dörfler. Diözesanbischof Alois Schwarz und Superintendent Manfred Sauer stimmten die Teilnehmer vor dem Start bei einer Bergmesse auf die gemeinsame Wanderung ein.

Nach der kostenlosen Bergfahrt mit der Kaiserburgbahn wurden die Wanderer vom "Rotwein Trio" empfangen. Skilegende Franz Klammer freute sich über die zahlreichen Wanderer, unter denen er auch "viele Widerholungstäter" ausmachte. Landeshauptmann Dörfler bekräftigte in seiner Rede die Wichtigkeit des Miteinanders und bedankte sich bei Klammer mit einer Kärntner Joppe.

Auch für Jause war gesorgt – stärken konnten sich die Wanderer an der Labestation "Nationalpark-Riegel", wo der Schiclub Bad Kleinkirchheim ein Wanderfest veranstaltete. Nach dem "Zieleinlauf" wurde noch im Festzelt gefeiert, wo die "Blaskapelle Abwerzger" und "Die Mayrhofner" aufspielten.

"Mister Musi" Arnulf Prasch nutzte die Gelegenheit, um auf das Winteropenair in Bad Kleinkirchheim am 16. Jänner aufmerksam zu machen. Er war der Wanderführer für die leichtere Strecke. Die Wanderschuhe geschnürt hatten außerdem Margreth Dörfler, Bad Kleinkirchheims Bürgermeister Matthias Krenn, Jesolos Bürgermeister Francesco Calzavara, der dritte Landtagspräsident Johann Gallo und der geschäftsführende Leiter der Landesamtsdirektion, Dieter Platzer.

Fotos vom Wandertag findest du in der Infobox!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.