24.03.2018 17:15 |

20 Folgen ab 5, Mai

„Takeshi‘s Castle“: Kultshow kehrt zurück ins TV

Endlich wieder Schlammschlachten! Endlich wieder Menschen, die mit schiefsitzenden Helmen auf wackeligen Hängebrücken stehen und von riesigen Schaumstoffkugeln abgeschossen werden! Die Gameshow „Takeshi‘s Castle“, die zur Jahrtausendwende Kultstatus erreichte, kommt zurück ins heimische Fernsehen. „Takeshi‘s Castle: Thailand“ heißt die neu produzierte Staffel, an der sich der TV-Sender Comedy Central die Rechte gesichert hat. 20 neue Folgen gibt es, die ab 5. Mai immer samstags um 22 Uhr in Doppelfolge ausgestrahlt werden.

1989 lief „Takeshi´s Castle“ zum ersten Mal im japanischen Fernsehen und markierte sozusagen den Ursprung sämtlicher späterer Parcour-Shows. Nachdem das Format in unzähligen Nationen ausgestrahlt und wohl in jeder möglichen Form adaptiert wurde, kommt mit „Takeshi´s Castle: Thailand“ nun eine Neuauflage des Originals ins deutschsprachige Fernsehen. Am Konzept hat sich nicht viel geändert: Nach wie vor müssen sich die Kandidaten unterschiedlichsten, zum Teil kuriosen Prüfungen stellen.

Und auch in Sachen Kommentator hat der Sender einen echten Coup gelandet und mit Oliver Kalkofe (52) einen echten Takeshi-Fan ins Boot geholt: „Schon lange vor allen Ninja Warriors und Dschungelcampern war ‘Takeshi’s Castle‘ bereits ein ganz besonderes Kleinod des gehobenen TV-Irrsinns – entsprechend freue ich mich sehr, als Teil dieses glorreichen Formats gemeinsam mit dem Zuschauer erneut Zeuge zu werden, wie schön Scheitern doch sein kann“, so Kalkofe in einer Mitteilung. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nur Polen schimpfen“
Russel hat genug vom Shitstorm der Kubica-Fans
Formel 1
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten und Akupunktur: NADA prüft Hinti-Krampf
Fußball International
„Lage ist dramatisch“
Brände: Entsorger fordern Pfandflicht für Akkus
Elektronik
„Nicht unsere Werte“
Rassistische Anti-Pogba-Pöbelei! ManUnited in Rage
Fußball International
Programm präsentiert
Liste JETZT will den Rechtsstaat verteidigen
Österreich

Newsletter