23.03.2018 10:20 |

„Mal schauen“

Matthias Schweighöfer nimmt sich eine Auszeit

Nach einigen Monaten intensiver Arbeit hat der deutsche Schauspieler Matthias Schweighöfer beschlossen: „Ich nehme mir eine Auszeit.“ Über die Länge machte er gegenüber der Deutschen Presse-Agentur keine Angaben. Zuletzt war der 37-Jährige mit der zweiten Staffel seiner Serie „You are Wanted“ beschäftigt, bei der er als Produzent, Hauptdarsteller und Regisseur im Einsatz war.

Die sechs Folgen sind ab Mai bei Amazon Prime Video zu sehen. „Die Serie ist nun abgedreht, und ich habe wieder mehr frei und Zeit für meine Kinder“, sagte der in Berlin lebende Schweighöfer, Vater einer Tochter und eines Sohnes.

Unruhig mache ihn die Zeit ohne berufliche Betätigung und nur mit Konzentration aufs Privatleben nicht. „Ich sitze auch noch nach fünf, sechs Wochen ruhig da und werde nicht nervös. Mal schauen, wann es wieder losgeht.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter