So, 19. August 2018

Vermisst seit Hurrikan

22.03.2018 12:20

US-Kater nach 14 Jahren wieder daheim

Im US-Bundesstaat Florida kam es nach 14 Jahren zu einem überraschenden Wiedersehen eines Katers mit seinem Besitzer: Während eines Hurrikans ging der Vierbeiner „Thomas Junior“ verloren, sein Herrchen glaubte ihn tot. Doch nun tauchte der Vierbeiner wieder auf – er hatte sich scheinbar all die Jahre als Streuner auf den Straßen durchgeschlagen.

Sein Haustier mit einem Mikrochip zu versehen und diesen registrieren zu lassen, ist aus vielerlei Gründen empfehlenswert. Oft ist der Chip der Schlüssel zu einem Happy End, so auch geschehen in Fort Pierce, Florida. Für über 14 Jahren wurde der amerikanische Staat vom Hurrikan Jeanne getroffen, zahlreiche Häuser schwer verwüstet. Auch Perry Martin war Opfer der Katastrophe und verlor damals nicht nur seinen Besitz, sondern auch den geliebten Kater „Thomas Junior“.

„Ich dachte, er wäre gestorben“
„All die Jahre habe ich gedacht, dass er damals gestorben ist“, so der Tierfreund zu „WPTV“. Doch nach über 14 Jahren kam es jetzt zum überraschenden Wiedersehen. „Thomas Junior“ wurde von einer lokalen Tierschutzorganisation von der Straße geholt, abgemagert und das Fell voller Flöhe. Ob er bei einer Familie Unterschlupf fand oder sich die gesamte Zeit als Streuner durchgekämpft hat, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. Dank des Mikrochips mitsamt Registrierung konnte Perry Martin schnell als Halter ausgeforscht werden.

Lebensabend bei der Familie
„Als ich sein Gesicht gesehen habe, wusste ich sofort, dass er es ist“, freut sich Martin. „Wir sind nur beide etwas gealtert.“ „Thomas Junior“ zog selbstverständlich wieder bei seinem ehemaligen Herrchen ein und fühlt sich pudelwohl. „Er hat jetzt die Gelegenheit, seinen Lebensabend mit seiner Familie zu verbringen.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).