Fahrbahn übersät

Landwirt verliert in Wels sechs Tonnen Mais

Ein Landwirt hat Dienstagabend während einer Traktorfahrt in Gunskirchen im Bezirk Wels-Land rund sechs Tonnen Maiskörner verloren und damit die gesamte Fahrbahn übersät. Die Feuerwehr war anschließend eine Stunde lang mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Nachdem der Landwirt die Ernte eingebracht hatte, machte er sich mit dem Traktor auf, um die Maiskörner abzutransportieren. Erst nach etwa 300 Metern bemerkte er, dass er diese während der Fahrt verlor. Der Bauer rief die Feuerwehr zu Hilfe, die ihm beim Einsammeln seiner Ernte half.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen