Sa, 21. Juli 2018

Wie Matthias Reim

21.03.2018 10:25

Lindsay Lohan veralbert sich selbst in Werbung

Was hat Lindsay Lohan mit Matthias Reim gemeinsam? Antwort: Weil sie Geld braucht, macht sich das Hollywood-Bad-Girl wie einst der deutsche Sänger in einer Werbung über sich selbst lustig.

LiLo singt zwar nicht „Verdammt ich hab nix“, dafür nimmt sie ihre eigenen Probleme mit dem Gesetz auf die Schippe. Als Werbesprecherin für die Anwaltswebseite Lawyer.com witzelt sie: „Als die mich zuerst kontaktiert haben, war ich völlig durcheinander und hab‘ einen Schrecken bekommen. Ich dachte, ich habe was angestellt.“

Umso beruhigter war sie dann, als sie das lukrative Angebot bekam, Werbung zu machen: „Lawyers.com hilft auch Leuten, die wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet werden – nicht, dass mir das ein, zwei, drei oder was weiß ich wie viele Male passiert ist.“

Über die letzten zehn Jahre wurde Lohan ein halbes Dutzend Mal festgenommen - darunter auch wegen Diebstahls. Sie verbrachte Zeit in der Entzugsklinik, wurde unter Hausarrest gestellt und musste sogar Zeit im Gefängnis verbringen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.