20.10.2009 13:37 |

Unfassbares Glück

Fußgänger entgeht "Amok-Bus" nur um Millimeter

Knapper geht es wohl kaum. Ein Mann in Russland ist am Montag dem sicheren Tod entgangen: Er überquerte gerade einen Schutzweg, als auf einmal ein Bus mit Bremsdefekt auf die Kreuzung schoss. Eine Überwachungskamera hat den spektakulären Vorfall aufgezeichnet (siehe Video).

Der Unfall ereignete sich am Montag in der russischen Stadt Perm, etwa 1.400 Kilometer östlich von Moskau. Bei einem Bus der örtlichen Verkehrsbetriebe versagten kurz vor einer Kreuzung die Bremsen. Mit 50 Stundenkilometern erfasst das Fahrzeug einen an der Ampel haltenden Kleinwagen und rast dann auf den dazugehörigen Schutzweg zu.

Ein Geschäftsmann mit Aktentasche, der die Straße überquert, bemerkt das Unglück, das auf ihn zugerast kommt, gerade noch rechtzeitig. Er sprintet los - und entgeht dem "Amok-Bus" nur um Millimeter.

Bus nahm 19 Autos mit
Die Amokfahrt endete wenige Meter später auf einem öffentlichen Platz. Vier Stufen, die zu der Freifläche führen, brachten den Bus zum Stehen. Insgesamt wurden bei der Horrorfahrt 19 Autos beschädigt. Wie durch ein Wunder kam es zu keinen ernsthaften Personenschäden. Lediglich zwei Menschen wurden leicht verletzt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.