Sa, 23. März 2019
18.10.2009 11:28

Abenteuer umstritten

16-Jährige zu Solo-Weltumseglung aufgebrochen

Die Australierin Jessica Watson ist am Sonntag in Sydney im zweiten Anlauf zu ihrem Segeltörn um die Welt aufgebrochen. Die 16-Jährige will als jüngste Solo-Weltumseglerin in die Rekordbücher eingehen.

Ihr Abenteuer ist umstritten, seit sie bei einem der letzten Probeläufe vor wenigen Wochen einen beinahe tödlichen Unfall hatte - ihre Jacht kollidierte mit einem tonnenschweren Frachter. Die Eltern stehen trotz aller Kritik fest hinter ihrer Tochter. Die Reise auf der Südhalbkugel soll etwa acht Monate dauern.

"Ich habe nicht ein einziges Mal daran gedacht, dass ich diese Reise vielleicht doch nicht machen will", sagte die 16-Jährige am Sonntag. Sie habe durch den Unfall viel gelernt und ihre Jacht sei nun besser ausgestattet. Ihre Route geht an Neuseeland vorbei durch den Pazifik, um Kap Hoorn, durch den Südatlantik, am Kap der Guten Hoffnung vorbei und durch den Indischen Ozean wieder nach Australien. "Das dürfte knapp acht Monate dauern", sagte sie.

"Ich habe jede Menge Erfahrung, das wissen viele Leute offenbar nicht", sagte Watson dem Sender ABC. "Ich segle ja erst durch den Pazifik, das ist ruhiger und einfacher und gibt mir die Zeit, mich einzurichten und mit dem Boot vollkommen vertraut zu werden."

Kontroversen um junge Weltumsegler
Familienverbände hatten den Rekordversuch kritisiert und einer 16-Jährigen die Reife für eine solche Tour abgesprochen. Der Fall erinnert an die Kontroverse um die 13-jährige Laura Dekker. Die Niederländerin wollte auch allein um die Welt segeln. Ein Gericht stoppte den Rekordversuch vor kurzem.

Wie bei Laura Dekker haben sich auch in Australien Kritiker zu Wort gemeldet, die die Reise für ein so junges Mädchen für viel zu gefährlich halten. Doch Jessicas Eltern stehen hinter ihr. "Es stimmt uns zuversichtlich, dass sie mit ziemlich brenzlichen Situationen umgehen kann", erklärte ihre Mutter Julie. "Sie hat immer noch viel Energie und betrachtet den ganzen Zwischenfall positiv."

Die Australierin will wie ihre niederländische Konkurrentin den im August aufgestellten Rekord des 17-jährigen Briten Mike Perham brechen. Er hatte in neun Monaten als bisher jüngster Mensch allein auf einem Segelboot die Welt umrundet und dabei den nur wenige Wochen alten Rekord eines 17-jährigen Kaliforniers gebrochen, der 400 Tage für seine Route gebraucht hatte.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Verpatzt! Ronaldo bei Portugal-Comeback ohne Tor!
Fußball International
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society
Drama auf Bahnübergang
Auto kollidiert mit Zug: Beifahrer (69) getötet
Steiermark
30 Minuten kein Start
Drohne legte Flughafen Frankfurt lahm
Welt
Nach Schimpftiraden
UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Neymar
Fußball International

Newsletter