16.10.2009 14:17 |

Beute transportiert

30-Jähriger mit 16 Fernsehern im Auto auf der A4 erwischt

Nicht weniger als 16 Flachbildschirmfernseher, die vermutlich in Deutschland gestohlen wurden, haben Polizisten am Donnerstag bei einer Kontrolle auf der A4 bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl/See) sichergestellt. Ein 30-jähriger Rumäne wurde vorläufig festgenommen und wegen Verdachts auf Hehlerei angezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Freitag.

Die Fernseher waren in einem BMW mit deutschen Kennzeichen auf der Rücksitzbank und im Kofferraum unter Decken versteckt. Erhebungen ergaben, dass beim Einbruch in ein Hotel in Deutschland insgesamt 32 TV-Geräte gestohlen wurden.

Der rumänische Lenker sagte aus, dass er mit einem Landsmann nach Deutschland gefahren sei, um dort ein Fahrzeug zu kaufen. Die Flachbildschirme habe dann eine dritte Person ins Auto geladen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
9° / 11°
stark bewölkt
9° / 12°
stark bewölkt
9° / 12°
stark bewölkt
10° / 11°
bedeckt
9° / 10°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen