Mo, 22. Oktober 2018

Drei Monate kein Duell

09.03.2018 14:58

KAC ist im Viertelfinale vor Bozen gewarnt

Am heutigen Freitag startet in der Eishockey-Liga EBEL das Viertelfinale, der KAC bekommt es mit Bozen zu tun. Die Walker-Truppe hat gegen die Südtiroler in der laufenden Saison zwar alle Duelle gewonnen, trotzdem hat das wenig Aussagekraft. Denn zuletzt trafen die Teams Anfang Dezember aufeinander. „Es wird sicher ruppig, wir müssen kühlen Kopf bewahren. Zuletzt sind wir immer besser in Form gekommen“, so KAC-Kapitän Manuel Geier. 

Bozen hatte einen katastrophalen Start in die Saison, war zeitweise sogar Letzter in der EBEL. Doch über die Qualifikations-Runde schaffte man im letzten Moment den Sprung in die Play-offs. Trotzdem sollte alleine die Tatsache, dass keiner der Top 3 sich für die Südtiroler als Gegner entschieden hat, eine Warnung sein. „Sie haben sich im Laufe der Saison gesteigert, stehen hinten kompakt“, weiß Manuel Geier. „Aber wir müssen auf uns schauen und unser Spiel durchziehen. In einer Serie ist Bozen sicher schlagbar.“ Positiv für die Rotjacken: Außer dem verletzten Marco Richter sind alle Spieler fit, die Magen-Darm-Grippe bei einigen Spielern ist überstanden.

Auch Stürmer Manuel Ganahl erwartet sich einen harten Kampf um den Aufstieg ins Viertelfinale: „Sie haben sich schon im Grunddurchgang gesteigert, sind während der Saison immer stärker geworden. Bozen hat auch einige harte Typen, die am Limit spielen.“ Mike Halmo - mit 48 Punkten auch der beste Scorer im Team - hat mit KAC-Verteidiger Richie Regehr und VSV-Stürmer Istvan Sofron heuer sogar schon zwei Cracks von Kärntner Klubs ausgeschalten. Aber auch Ganahl selbst ist ein Spieler, der weder sich noch Gegner schont, in den Zweikämpfen alles gibt: „Wir müssen uns auf einen Kampf einstellen, dürfen nicht zurückstecken.“

Marcel Santner
Marcel Santner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.