Do, 16. August 2018

Im Hallstätter See

01.03.2018 07:00

Nichts für Warmduscher: Eisschwimmen bei 4,8 Grad!

Vorsicht, allein das Lesen dieser Zeilen sorgt für Erkältungsgefahr: Am Hallstätter See in Oberösterreich steigt am Samstag das allererste Eisschwimm-Event. Bei diesem warten auf die hartgesottenen Spezialisten Streckenlängen von bis zu 1000 Metern.

„Hoffentlich wird das Wasser noch ein bisschen kälter, dann ist es für Eisschwimmer wirklich optimal“, grinst der Hallstätter Bernhard Höll. Klingt bei den aktuellen Temperaturen einfach nur verrückt. In Obertraun wird aber ab Freitag der Kälte abgeschworen, im derzeit noch knapp 4,8 Grad kalten bzw. „warmen“ Hallstätter See wird sogar geschwommen!

50 bis 1000 Meter
„Für Außenstehende ist das natürlich nicht verständlich, aber die Szene ist faszinierend“, sagt Höll. Weshalb der leidenschaftliche Schwimmer auch das 1. Hallstätter-Ice-Swimming-Event veranstaltet: 50 bis 1000 Meter müssen absolviert werden, dabei sind die Teilnehmer nur mit Badehose und Schwimmkappe bekleidet. Sicherheitsbedenken gibt es aber keine.

„Sicherheit hat oberste Priorität“
Zumal die längste Disziplin auch nur mit ärztlichem Attest geschwommen werden darf. Am Samstag (8 Uhr) werden vor den Bewerben noch einmal Untersuchungen stattfinden. Außerdem sind Wasserrettung, Taucher und weitere Rettungskräfte vor Ort. „Sicherheit hat oberste Priorität“, sagt Höll, der persönlich aber auf ein „Eisbad“ verzichtet, da die Vorbereitungen aufgrund der extremen Temperaturen dann doch zu intensiv waren. „Bei minus zehn Grad und starkem Wind musste ich Bojen fixieren! Das geht an die Substanz“, schnauft der Hallstätter, der bereits am Freitag dazu einlädt, im Strandbad Obertraun „einfach das Wasser zu genießen!“

Daniel Lemberger
Daniel Lemberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.