Mo, 25. Juni 2018

Cobra rückte an

23.02.2018 20:06

Waffe aus Auto gehalten: Pistole war eine Attrappe

Mehrere Notrufe gingen Freitagnachmittag bei der Polizei in Klagenfurt ein. Passanten meldeten, dass ein voll besetzter Pkw im Stadtgebiet von Klagenfurt unterwegs sei und einer der Insassen eine Pistole aus dem geöffneten Fenster halte. Eine Fahndung war erfolgreich.

Sofort wurde nach den zahlreich eingegangenen Notrufen eine Großfahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet, auch der Polizeihubschauber „Libelle Flir“ beteiligte sich an der Suche.

Schließlich gelang es, das Fahrzeug auf einem Supermarkt-Parklplatz aufzustöbern. Das in der Zwischenzeit auch alarmierte Einsatzkommando Cobra überwältigte die mutmaßlichen Täter in der Nähe des geparkten Autos. Drei Personen, die sich laut Polizei definitiv im Fahrzeug befunden hatten, wurden einvernommen.

Dabei wurde die vermeintliche Tatwaffe gefunden. „Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um eine Art Spielzeugpistole", so Markus Dexl, Pressesprecher der Polizei Kärnten. Die Attrappe sah einer echten Pistole täuschend ähnlich. Sie wurde sichergestellt. Zwei der Insassen, ein 22- und 23-jähriger Klagenfurter werden bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Christian Spitzer
Christian Spitzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.