Mo, 25. Juni 2018

Geld gegen Rippen?

23.02.2018 06:00

Sophia Wollersheim ist sauer über „Stuss“-News

Nach ihrer vierfachen Rippenentfernung vor acht Monaten soll Sophia Wollersheim mit einem weiteren Eingriff liebäugeln und dafür eine hohe Gage kassieren. Angeblich habe sie angekündigt, für Geld würde sie sich noch von weiteren Knochen trennen. Alles "Stuss" versucht sie nun zurückzurudern.

Berichten zufolge soll die Ex-Frau des ehemaligen Bordellbetreibers Bert Wollersheim erklärt haben: "Mir wurde Geld geboten, dass ich mir noch mehr Rippen herausnehmen lasse und ich denke wirklich darüber nach, das ist nämlich 'ne große Stange Geld und das kann ich gebrauchen." 
In ihrer Instagram-Story nahm Wollersheim jetzt dazu Stellung und erklärte, das sei Blödsinn: "Also, jetzt mal ganz im Ernst, glaubt ihr den ganzen Stuss, den die Zeitungen über mich schreiben? Wenn ja, dann tut ihr mir leid. Wenn nicht, dann seid ihr bei mir genau richtig, weil bei mir gibt es die ganzen Infos."

Das Reality-TV-Starlet hat ihren Körper in den letzten Jahren mithilfe der Schönheitschirurgie völlig umbauen lassen. Dreimal ließ sie ihre Brust vergrößern und trägt die BH-Größe 70 K. Auch ihre Nase ist gemacht. Für Schlagzeilen sorgte die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin aber mit den in den USA vorgenommenen Rippenentfernungen im Sommer 2017. Sie will die schmalste Taille der Welt haben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.