Mo, 23. Juli 2018

Mitten in Schutzgebiet

19.02.2018 06:05

Illegales Zeltlager und Müllberge im Norden Wiens

Wer haust denn da in unserer Nähe? Das müssen sich derzeit die Bewohner von Stammersdorf im Norden Wiens fragen. In einem Waldstück am Marchfeldkanal hat Lokalpolitiker Dietmar Schwingenschrot am Sonntag nämlich ein illegales Zeltlager entdeckt - Umweltverschmutzung im Naturschutzgebiet inklusive.

Schlafsäcke, Grillzubehör, Hunderte Wein- und PET-Flaschen, alte Bierdosen, Zeltplanen und sonstiger Abfall liegen neben einer Feuerstelle im Naturschutzgebiet. "Das ist ein Mega-Umweltskandal", sagt Schwingenschrot, Chef vom "BZW – Die Stadtpartei".

"Sofort Maßnahmen ergreifen"
Ihm drängt sich folgender Verdacht auf: An der nahen Brünner Straße macht seit Jahren der Arbeiterstrich Probleme. Schwarzarbeiter aus Rumänien und Bulgarien warten hier jeden Morgen auf Kundschaft. "Am Abend sind sie alle weg. Ist das ihr Versteck?", fragt der Aufdecker und fordert: "Die Behörden müssen sofort Maßnahmen ergreifen!"

Sonntagmittag war das Lager zwar menschenleer, es muss unlängst aber noch benutzt worden sein. Unter dem Unrat ist eine Zeitung von Ende Jänner.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.