Fr, 22. Juni 2018

Für die Großschanze

15.02.2018 15:05

Paukenschlag! Schlierenzauer nicht nominiert

Knalleffekt bei den ÖSV-Adlern: Gregor Schlierenzauer wird bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang das Springen von der Großschanze verpassen! Der Tiroler Weltcup-Rekordsieger verlor am Donnerstag nämlich die interne Qualifikation. Das gab ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin bekannt.

Stefan Kraft war bereits zuvor als Starter für die Qualifikation am Freitag und den Einzel-Bewerb am Samstag fix (jeweils 13.30 Uhr). Dazu kommen Michael Hayböck, Manuel Fettner und Clemens Aigner.

"Wir hatten das gleiche Prozedere wie auf der kleinen Schanze. Hayböck, Fettner, Aigner und Schlierenzauer springen sich drei Plätze aus, einer fällt raus. Das ist der Gregor Schlierenzauer", erklärte Kuttin.

Dem 28-jährigen Team-Olympiasieger von Vancouver 2010 sei es im zweiten Training "leider nicht so gut wie teilweise gestern gegangen. Aigner hat sich gesteigert, er war heute dreimal besser", begründete der Cheftrainer die Entscheidung.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.