Fr, 21. September 2018

Schwache Leistungen

08.02.2018 08:46

Kraft nach erstem Trainingstag: "Habe noch Zeit“

Stefan Kraft bleibt trotz der schwachen Trainings-Leistungen ziemlich gelassen. Der Doppel-Weltmeister will sich in Pyeongchang den Kindheitstraum einer olympischen Medaille erfüllen.

Mehr als die Ränge 35, 18, 11, 23 und 11 schauten für Stefan Kraft am ersten Trainingstag auf der Normalschanze in Pyeongchang nicht heraus.

So stellte sich Österreichs Überflieger die Rückkehr nach Südkorea sicher nicht vor. Im Vorjahr bei der Olympia-Generalprobe hatte sich der rot-weiß-rote Superadler noch die Plätze eins und zwei gekrallt. "Fünf, zehn Leute haben sich bisher im Training als Favoriten für Samstag herauskristallisiert. Ich zähle noch nicht dazu. Solche Tage gibt es eben auch", sagte der 24-Jährige trocken.

Dem Salzburger Pfeifdirnix steckte trotz eines Business-Flugs der Jetlag sichtlich noch in den Beinen: "Ich war einfach nicht spritzig genug. Ich habe aber noch Zeit bis zum Wettkampf, da wird es schon wieder passen."

"Ich will nicht nur dabei sein"
Da will er um den Sieg mitspringen können. Mit zwölf Jahren packte ihn das Olympia-Fieber, als er vor dem TV den Doppelsieg von Morgenstern und Kofler in Turin 2006 mitverfolgte. Da sei jetzt die erste Teilnahme bei den Spielen das Allergrößte: "Ich will nicht nur dabei sein. Eine Medaille ist das Ziel. Aber es muss auch passieren, Glück kann man nicht erzwingen."

Stefan Kraft packte noch nicht das beste Material aus. Österreichs Springer nützten vorige Woche das Training, um an den Sprunganzügen zu tüfteln: "Wir sind da jetzt auch ganz gut aufgestellt."

Norbert Niederacher, Kronen Zeitung

 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.