Fr, 21. September 2018

Hirscher passt sich an

07.02.2018 15:03

-20 Grad: Olympia-Slalompiste zerstört die Skier!

Es herrscht eine ziemlich unerbittliche Kälte in Pyeongchang, wo in drei Tagen die Olympischen Spiele beginnen sollen. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete am Mittwoch, dass bei den Slalom-Trainings die Skier von mehreren Fahrern verbogen wurden und nach einer Fahrt nicht mehr verwendbar waren. 

Marcel Hirscher erklärte Reuters gegenüber: „Die harten Schneekristalle sind sehr schädlich für die Skier. Für jede Fahrt müssen wir einen anderen Ski nehmen und zwar nicht wegen der harten Piste sondern wegen der Kälte. Die Schneekristalle unter -20 Grad sind sehr scharf."

Diese scharfen Flächen funktionieren laut Hirscher wie Feuerzeuge. Die brennen die Beläge der Skier ab. Deshalb müssen sie bereits nach einer Fahrt ausgetauscht werden. Die einmal benutzten Skier würden für Normalverbraucher noch in Frage kommen, doch bei den Olympia-Fahrern, zwischen denen oft Hundertstel von Sekunden entscheiden, müssen sie aussortiert werden.

Olympische Skipiste ständig betreut
Die olympische Skipiste wird wegen der Kälte fast pausenlos betreut und mit Wasser begossen, damit die Schneemassen auch bei Temperaturerwärmung zusammenbleiben. Viele Sportler sind aufgrund des Wetters in Pyeongchang besorgt. Sowohl die Neuseeländer als auch die Italiener sprachen davon, wegen der Kälte nicht an der Eröffnungsfeier teilnehmen zu wollen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.