So, 24. Juni 2018

Ex-Basel-Stürmer

11.01.2018 16:43

Marc Janko über Wechsel: „Lugano ist eine Option!“

Wie krone.at schon Anfang der Woche berichtete, zeigt sich der Schweizer Tabellensiebente FC Lugano sehr an Nationalteam-Kicker Marc Janko interessiert. Nun erfuhr die Schweizer Tageszeitung "Blick", dass die Zuneigung auf Gegensätzlichkeit beruht. Auch Marc Janko ist einer Rückkehr in die Super-League nicht abgeneigt.

"Ich habe beste Erinnerungen an die Schweiz. Während meiner Zeit beim FC Basel habe ich Land und Leute lieben gelernt. Ich durfte in der Schweiz auch den wunderbaren Moment der Geburt meiner Tochter miterleben. Ich würde gerne in die Schweiz zurückkehren," so der 34-jährige Österreicher. Dennoch steht seine Verpflichtung noch nicht fest: "Lugano ist eine Option, aber ich höre mir alle Angebote an."

Was positiv zum Wechsel beitragen könnte: Jankos Frau Katharina spricht italienisch. Und von der Gegend ist man sowieso angetan: "Das Tessin ist fantastisch. Ein Traum. Aber dennoch: Wenn ich ins Tessin wechsle, komme ich nicht als Tourist. Ich will sportlich etwas bewegen."

Für Janko begann das Jahr weniger gut: Er wurde bei Sparta Prag vom Training "freigestellt".  Lugano hätte seine Dienste dafür bitter nötig: In 19 Super-League-Spielen trafen die "Bianconeri" insgesamt nur 20-mal.  Janko erzielte in zwei Jahren 29 Liga-Treffer für den FCB. Wenn es zum Vertrag kommt und wenn Janko wieder seine Form findet, könnte es wieder eine One-Man-Show in der Schweiz werden.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.